Angebote zu "Dosierung" (12 Treffer)

Heilkräuter im Garten
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der eigene Garten als Naturapotheke: Von alters her werden Kräuter ihrer heilenden Wirkung wegen kultiviert. Ringelblume, Löwenzahn und Spitz-Wegerich gehören zu den über 50 Heilkräutern, die in diesem Buch porträtiert werden. Im Vordergrund stehen dabei nicht nur medizinische Aspekte wie die heilkundliche Wirkung, Hinweise zur Anwendung, Dosierung und Gegenanzeigen, sondern auch der Anbau, die Ernte und Verarbeitung sowie der Gebrauch von Heilkräutern in der Küche. Jedes Heilkräuterporträt wird durch Fotos illustriert, welche die Pflanzen in den verschiedenen Jahreszeiten zeigen. Einleitende Kapitel vermitteln die Grundlagen der Volksheilkunde, Gartengestaltung und Gartentherapie, und informieren über die Inhaltsstoffe von Heilkräutern, ihre Verarbeitung und Zubereitung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 21.06.2018
Zum Angebot
Heilkräuter-Seminar
99,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf jedem Spaziergang durch die Natur begegnen Ihnen zahlreiche Heilpflanzen, die die Natur uns schenkt. Leider ist das Wissen über die Heilwirkungen dieser Pflanzen im Laufe der Jahrhunderte immer mehr verloren gegangen und so kennt die moderne Gesellschaft kaum noch die Anwendungsmöglichkeiten zu Heilzwecken oder Linderung von Krankheiten. Bei diesem Heilkräuter-Seminar wird dieses Wissen weitergegeben. Sie bestimmen verschiedene Heil- und Wildkräuter, Sie erfahren wie man sie trocknet und aufbewahrt und wie man daraus Tees, Säfte, Tinkturen oder Ölansätze zubereitet. Der Kräuterexperte zeigt Ihnen auch, dass es oft auf die Dosierung ankommt, um eine entsprechende Heilanwendung zu erzielen. Viele verschiedene Aspekte müssen berücksichtigt werden, um auch aus Ihnen einen Heilkräuter-Experten zu machen.

Anbieter: Jollydays - unver...
Stand: 20.04.2018
Zum Angebot
Bronchialtee TAD Pharma Granulat, 50 g
7,59 €
Angebot
5,86 € *
zzgl. 4,50 € Versand
(11,72 € / 100g)

Dank seiner Heilkräuter ist der Tee natürlich stark gegen Husten, löst den Schleim und befreit die Atemwege: Die Heilpflanze Thymiankraut wurde bereits von den alten Griechen als Mittel gegen Atemnot genutzt. Efeublätter wirken in der verwendeten niedrigen Dosierung schleim- und krampflösend. Da der Bronchialtee TAD® Pharma keinen Süßholzwurzelextrakt enthält, ist er auch für Personen mit Bluthochdruck gut geeignet. Jeder Packung des Bronchialtees liegt ein Messlöffel bei, der die Zubereitung vereinfacht. Das Granulat löst sich in Wasser leicht auf und ist zudem wohlschmeckend. Zusammensetzung aus zwei bewährten Heilkräutern Enthält keinen Süßholzextrakt, somit für Personen mit Bluthochdruck gut geeignet Leicht lösliches Granulat Wohlschmeckend und bekömmlich Apothekenpflichtiges Arzneimittel, somit erwiesene Wirksamkeit und hohe Arzneimittelsicherheit Anwendungsgebiete: Erkältungskrankheiten (Katarrhe) der oberen Atemwege; Linderung der Beschwerden bei Bronchitis.

Anbieter: Apotheke apo-rot
Stand: 26.04.2018
Zum Angebot
Nebenwirkungen natürlich behandeln
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer auf Medikamente angewiesen ist, dem läuft oft bereits bei der Lektüre des Beipackzettels ein kalter Schauer über den Rücken. Die bloße Aufzählung der möglichen unerwünschten Nebenwirkungen hält einige Patienten sogar davon ab, die vom Arzt verordneten Arzneimittel einzunehmen. Zwar treten nicht alle Nebenwirkungen bei jedem tatsächlich auf, doch schränken etwa Müdigkeit, Magen-Darm-Beschwerden oder Muskel- und Gelenkschmerzen die Lebensqualität der Betroffenen erheblich ein. Um die notwendige schulmedizinische Behandlung sinnvoll zu ergänzen und ihre negativen Auswirkungen zu lindern, eignen sich vor allem Kräuter in Verbindung mit einigen gezielten Änderungen der Lebensführung und der Ernährung. Der Ratgeber enthält hierzu wertvolle Informationen, die nach einem Bausteinprinzip individuell zusammengestellt werden können: - Wirksame Selbsthilfe bei den häufigsten Nebenwirkungen - Heilkräuter, Ernährungsempfehlungen, Atem- und Entspannungstechniken, praktische Tipps zur Lebensführung, hilfreiche Checklisten u. v. m. - Über 50 Kräuter-Kurzporträts mit Dosierung, Zubereitung und eventuellen Gegenanzeigen Nutzen Sie das Wissen der Alternativmedizin, um die Arzneimittelanwendung zu unterstützen!

Anbieter: buecher.de
Stand: 21.06.2018
Zum Angebot
BRONCHIALTEE TAD Pharma Granulat 50 g
7,21 € *
ggf. zzgl. Versand
(14,42 € / 100 g)

Granulat Zur Anwendung bei Kindern ab 12 Jahren und Erwachsenen Wirkstoffe: Thymiankrauttrockenextrakt, Efeublättertrockenextrakt Anwendungsgebiet Erkältungskrankheiten (Katarrhe) der oberen Atemwege; Linderung der Beschwerden bei Bronchitis. Bei Beschwerden, die länger als eine Woche anhalten, bei Atemnot, bei Fieber oder eitrigem oder blutigem Auswurf sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden. Warnhinweise: Arzneimittel enthält Sucrose (Zucker) und Glucose. Präparat erst nach Rücksprache mit dem Arzt ein, wenn eine Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern vorliegt. Dank seiner Heilkräuter ist der Tee natürlich stark gegen Husten, löst den Schleim und befreit die Atemwege: Die Heilpflanze Thymiankraut wurde bereits von den alten Griechen als Mittel gegen Atemnot genutzt. Efeublätter wirken in der verwendeten niedrigen Dosierung schleim- und krampflösend. Da der Bronchialtee TAD® Pharma keinen Süßholzwurzelextrakt enthält, ist er auch für Personen mit Bluthochdruck gut geeignet. Jeder Packung des Bronchialtees liegt ein Messlöffel bei, der die Zubereitung vereinfacht. Das Granulat löst sich in Wasser leicht auf und ist zudem wohlschmeckend. Vorteile des Bronchialtees • Zusammensetzung aus zwei bewährten Heilkräutern • Enthält keinen Süßholzextrakt, somit für Personen mit Bluthochdruck gut geeignet • Leicht lösliches Granulat • Wohlschmeckend und bekömmlich • Apothekenpflichtiges Arzneimittel, somit erwiesene Wirksamkeit und hohe Arzneimittelsicherheit

Anbieter: SANICARE - Die
Stand: 16.06.2018
Zum Angebot
OLBAS Tropfen, 12 ml
6,25 €
Angebot
4,42 € *
zzgl. 4,50 € Versand
(36,83 € / 100ml)

Olbas ist ein bewährtes, konzentriertes Hausmittel, das nach alter Überlieferung als reines Destillat ätherischer Öle aus wertvoller Pfefferminze und anderen Heilkräutern gewonnen wird. Innerlich und äußerlich anwendbar, regt es die natürlichen Abwehrkräfte des Organismus an, unterstützt die Körperfunktionen und ist von desinfizierender (bakterientötender) Wirkung. Olbas ist angezeigt bei grippeartigen Erkältungen, Husten, Heiserkeit, Schnupfen, Katarrh, Kopfweh; es leistet vorzügliche Dienste bei momentaner Übelkeit, Schmerzen, kleineren Verletzungen. Olbas eine bewährte erste Hilfe bei mancherlei Beschwerden und Unpässlichkeiten des Alltags. Dosierung und Art der Anwendung: Innerliche Anwendung: 3-mal täglich 3-4 Tropfen auf Zucker oder in etwas lauwarmem Wasser einnehmen. 2-4 Tropfen mit heißem Wasser inhalieren, mit 3-4 Tropfen in lauwarmem Wasser gurgeln. Äußerliche Anwendung: Als Einreibung 2-4 mal täglich 5-15 Tropfen auf die Haut auftragen und verreiben. Bei feuchtkalten Umschlägen einige Tropfen dem Umschlagwasser zusetzen.

Anbieter: Apotheke apo-rot
Stand: 26.04.2018
Zum Angebot
Heiltees. Kompakt-Ratgeber
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Tee verbinden wir Ruhe, Genuss und vor allem Gesundheit und Wohlbefinden. In vielen Kulturen weiß man seit Jahrtausenden um die Heilwirkung von Tee auf Körper, Geist und Seele; insbesondere die Traditionelle Chinesische Medizin und die europäische Kräuterheilkunde setzen bis heute auf die gesundheitsfördernde Kraft der Natur. Heiltees können vorbeugend oder im akuten Krankheitszustand eingesetzt werden und dabei sofort ihre wunderbare Wirkung entfalten. In diesem Kompakt-Ratgeber wollen die beiden Autoren das beiden Traditionen innewohnende, ungeheure Potenzial ausschöpfen: In ihrer jahrzehntelangen Zusammenarbeit haben sie untersucht, welche Heilkräuter aus Ost und West am besten harmonieren, und stellen neben europäischen und chinesischen Rezepturen wertvolle Euro-Asia-Mischungen vor, in denen sich die Kräuter beider Kontinente in ihrer Wirkung ergänzen, oft sogar um ein Vielfaches verstärken. Erfahren Sie in übersichtlicher und systematischer Darstellung das Wichtigste über: -Grundlagen der chinesischen und europäischen Kräuterheilkunde -Zubereitung, Dosierung und Anwendung europäischer, chinesischer und euro-asiatischer Heiltees -vielseitige Rezepturen und Wirkstoffe, sortiert nach Beschwerden

Anbieter: buecher.de
Stand: 21.06.2018
Zum Angebot
Bergbohnenkraut
2,99 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Topfgröße 12 cm Standort sonnig bis Halbschatten, Steingarten Erntezeit ganzährig Verwendung als Würzkraut, als Heilkraut. Frisch, getrocknet oder gefroren verwendbar. Blütezeit August- September, Blütenfarbe violettblau Lebensdauer mehrjährig Pflege Regelmäßig Gießen, Staunässe vermeiden. Wuchshöhe 10 - 15cm Bodenbeschaffenheit durchlässig, geringer Humus- und Nährstoffbedarf Das Bergbohnenkraut ist eines der seltener genutzten Gewürze in der Küche. Als blühende Zierpflanze im Steingarten ist sie umso beliebter, denn ihre Blüten locken Bienen an und begünstigen so die Bestäubung anderer Gemüsepflanzen. Bergbohnenkraut ist mit anderen Pflanzenarten gut verträglich und kann aus dem heimischen Garten direkt in die Töpfe und Pfannen der Küche wandern. Mit unseren Kräutern im 12 cm-Topf steht Ihnen für kulinarische Abenteuer und hilfreiche Bienen und Hummeln Bergbohnenkraut in bester Gärtnerqualität zur Verfügung. Beim Bergbohnenkraut handelt es sich um eine winterharte, robuste Variante der Pflanze, die deswegen auch als Winter-Bohnenkraut bezeichnet wird. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 10 - 40 cm, unter besonders guten Voraussetzungen kann sie auch 70 cm hoch werden. Die breiten Stängel verholzen schnell im unteren Drittel und signalisieren damit, dass es dem Bergbohnenkraut gut geht. Im oberen Teil sind sie leicht behaart. Die Blätter werden zwischen 1 - 3 cm lang und können von jedem Abschnitt der Pflanze abgeschnitten und verwendet werden. Bergbohnenkraut braucht etwas Abstand zu anderen Pflanzen im Beet. Am besten gedeiht es in einem eigenen kleinen Kübel oder alternativ mit Abstand zu seinen Nachbarn im geteilten Kübel. Mit zu wenig Platz bilden sich sonst mehr Stängel als brauchbare Blätter und Blüten. Bergbohnenkraut stellt keine hohen Anforderungen an den Boden, kalkhaltig muss er sein und er sollte feucht gehalten werden. Dabei muss wie bei vielen anderen Kräutern Staunässe vermieden werden - am besten wird er abhängig von den tatsächlichen Temperaturen draußen gegossen. Bergbohnenkraut mag es gerne sonnig, kommt aber auch im Halbschatten sowie an einem Platz gut zurecht, an dem es nur einige Stunden am Tag sonnig bleibt. Wie der Name schon sagt, kann Bergbohnenkraut bestens zwischen Bohnen angepflanzt werden, sodass es für diese Bienen und Hummeln anlocken kann. Außerdem hält es Schädlinge wie die Bohnenlaus von den Bohnenpflanzen fern. Es verträgt sich auch mit fast allen anderen Gemüsesorten sehr gut. Zwischen Juni und Oktober blüht das Bergbohnenkraut und die Blätter können besonders gut geerntet werden. Die winterharte Variante der Kräuterpflanze bietet sogar den Vorteil einer ganzjährigen Ernte, da sich das würzige Aroma der Blätter nicht wie bei empfindlichen Sorten im Laufe des Jahres wandelt. Stattdessen schmecken die Bergbohnenkraut-Blätter immer in etwa gleich gut und intensiv. Geerntet wird mit einer Kräuterschere, schneiden Sie die Blätter dabei so nah am Stängel wie nur möglich ab und verwenden Sie sie frisch. Alternativ nehmen Sie einen ganzen Stängel mit und schneiden diesen so nah am Boden wie möglich ab. Bergbohnenkraut kann durch regelmäßiges Zurückschneiden der Triebe dazu angeregt werden, vermehrt neue Triebe und somit auch neue Blätter zu bilden. Sie wissen nicht, was Sie mit den duftenden Bergbohnenkraut-Blättern anfangen sollen? Bei Magen-Darm-Beschwerden können Sie aus einem Esslöffel Blätter einen Kräutertee zubereiten, der sie schnell Vergangenheit werden lässt. Bergbohnenkraut schützt Bohnen nicht nur beim Wachstum, sondern harmoniert geschmacklich wunderbar mit ihnen. Kochen Sie es die ganze Zeit über mit, denn anders als viele Kräuter entfalten die Blätter des Bergbohnenkrauts ihr volles Aroma umso intensiver unter Wärmeeinwirkung. Geschmacklich harmoniert Bergbohnenkraut auch mit dunklen Fleischsorten wie Wild und Rind sowie in Eintöpfen und deftigen, herzhaften Gerichten. Sie können es übrigens auch stielweise abschneiden, hängend über einem Türrahmen trocknen und anschließend in verschlossenen Dosen eine Weile aufbewahren. Geschmacklich kann das dem Bergbohnenkraut nichts anhaben, denn es ist eines der intensiveren Kräuter. Aus diesem Grund müssen Sie mit der Dosierung auch etwas aufpassen.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 25.05.2018
Zum Angebot
Bergbohnenkraut (2 Pflanzen)
5,49 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Topfgröße 12 cm Standort sonnig bis Halbschatten, Steingarten Erntezeit ganzährig Verwendung als Würzkraut, als Heilkraut. Frisch, getrocknet oder gefroren verwendbar. Blütezeit August- September, Blütenfarbe violettblau Lebensdauer mehrjährig Pflege Regelmäßig Gießen, Staunässe vermeiden. Wuchshöhe 10 - 15cm Bodenbeschaffenheit durchlässig, geringer Humus- und Nährstoffbedarf Das Bergbohnenkraut ist eines der seltener genutzten Gewürze in der Küche. Als blühende Zierpflanze im Steingarten ist sie umso beliebter, denn ihre Blüten locken Bienen an und begünstigen so die Bestäubung anderer Gemüsepflanzen. Bergbohnenkraut ist mit anderen Pflanzenarten gut verträglich und kann aus dem heimischen Garten direkt in die Töpfe und Pfannen der Küche wandern. Mit unseren Kräutern im 12 cm-Topf steht Ihnen für kulinarische Abenteuer und hilfreiche Bienen und Hummeln Bergbohnenkraut in bester Gärtnerqualität zur Verfügung. Beim Bergbohnenkraut handelt es sich um eine winterharte, robuste Variante der Pflanze, die deswegen auch als Winter-Bohnenkraut bezeichnet wird. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 10 - 40 cm, unter besonders guten Voraussetzungen kann sie auch 70 cm hoch werden. Die breiten Stängel verholzen schnell im unteren Drittel und signalisieren damit, dass es dem Bergbohnenkraut gut geht. Im oberen Teil sind sie leicht behaart. Die Blätter werden zwischen 1 - 3 cm lang und können von jedem Abschnitt der Pflanze abgeschnitten und verwendet werden. Bergbohnenkraut braucht etwas Abstand zu anderen Pflanzen im Beet. Am besten gedeiht es in einem eigenen kleinen Kübel oder alternativ mit Abstand zu seinen Nachbarn im geteilten Kübel. Mit zu wenig Platz bilden sich sonst mehr Stängel als brauchbare Blätter und Blüten. Bergbohnenkraut stellt keine hohen Anforderungen an den Boden, kalkhaltig muss er sein und er sollte feucht gehalten werden. Dabei muss wie bei vielen anderen Kräutern Staunässe vermieden werden - am besten wird er abhängig von den tatsächlichen Temperaturen draußen gegossen. Bergbohnenkraut mag es gerne sonnig, kommt aber auch im Halbschatten sowie an einem Platz gut zurecht, an dem es nur einige Stunden am Tag sonnig bleibt. Wie der Name schon sagt, kann Bergbohnenkraut bestens zwischen Bohnen angepflanzt werden, sodass es für diese Bienen und Hummeln anlocken kann. Außerdem hält es Schädlinge wie die Bohnenlaus von den Bohnenpflanzen fern. Es verträgt sich auch mit fast allen anderen Gemüsesorten sehr gut. Zwischen Juni und Oktober blüht das Bergbohnenkraut und die Blätter können besonders gut geerntet werden. Die winterharte Variante der Kräuterpflanze bietet sogar den Vorteil einer ganzjährigen Ernte, da sich das würzige Aroma der Blätter nicht wie bei empfindlichen Sorten im Laufe des Jahres wandelt. Stattdessen schmecken die Bergbohnenkraut-Blätter immer in etwa gleich gut und intensiv. Geerntet wird mit einer Kräuterschere, schneiden Sie die Blätter dabei so nah am Stängel wie nur möglich ab und verwenden Sie sie frisch. Alternativ nehmen Sie einen ganzen Stängel mit und schneiden diesen so nah am Boden wie möglich ab. Bergbohnenkraut kann durch regelmäßiges Zurückschneiden der Triebe dazu angeregt werden, vermehrt neue Triebe und somit auch neue Blätter zu bilden. Sie wissen nicht, was Sie mit den duftenden Bergbohnenkraut-Blättern anfangen sollen? Bei Magen-Darm-Beschwerden können Sie aus einem Esslöffel Blätter einen Kräutertee zubereiten, der sie schnell Vergangenheit werden lässt. Bergbohnenkraut schützt Bohnen nicht nur beim Wachstum, sondern harmoniert geschmacklich wunderbar mit ihnen. Kochen Sie es die ganze Zeit über mit, denn anders als viele Kräuter entfalten die Blätter des Bergbohnenkrauts ihr volles Aroma umso intensiver unter Wärmeeinwirkung. Geschmacklich harmoniert Bergbohnenkraut auch mit dunklen Fleischsorten wie Wild und Rind sowie in Eintöpfen und deftigen, herzhaften Gerichten. Sie können es übrigens auch stielweise abschneiden, hängend über einem Türrahmen trocknen und anschließend in verschlossenen Dosen eine Weile aufbewahren. Geschmacklich kann das dem Bergbohnenkraut nichts anhaben, denn es ist eines der intensiveren Kräuter. Aus diesem Grund müssen Sie mit der Dosierung auch etwas aufpassen.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 25.05.2018
Zum Angebot
Bergbohnenkraut (3 Pflanzen)
7,99 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Topfgröße 12 cm Standort sonnig bis Halbschatten, Steingarten Erntezeit ganzährig Verwendung als Würzkraut, als Heilkraut. Frisch, getrocknet oder gefroren verwendbar. Blütezeit August- September, Blütenfarbe violettblau Lebensdauer mehrjährig Pflege Regelmäßig Gießen, Staunässe vermeiden. Wuchshöhe 10 - 15cm Bodenbeschaffenheit durchlässig, geringer Humus- und Nährstoffbedarf Das Bergbohnenkraut ist eines der seltener genutzten Gewürze in der Küche. Als blühende Zierpflanze im Steingarten ist sie umso beliebter, denn ihre Blüten locken Bienen an und begünstigen so die Bestäubung anderer Gemüsepflanzen. Bergbohnenkraut ist mit anderen Pflanzenarten gut verträglich und kann aus dem heimischen Garten direkt in die Töpfe und Pfannen der Küche wandern. Mit unseren Kräutern im 12 cm-Topf steht Ihnen für kulinarische Abenteuer und hilfreiche Bienen und Hummeln Bergbohnenkraut in bester Gärtnerqualität zur Verfügung. Beim Bergbohnenkraut handelt es sich um eine winterharte, robuste Variante der Pflanze, die deswegen auch als Winter-Bohnenkraut bezeichnet wird. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 10 - 40 cm, unter besonders guten Voraussetzungen kann sie auch 70 cm hoch werden. Die breiten Stängel verholzen schnell im unteren Drittel und signalisieren damit, dass es dem Bergbohnenkraut gut geht. Im oberen Teil sind sie leicht behaart. Die Blätter werden zwischen 1 - 3 cm lang und können von jedem Abschnitt der Pflanze abgeschnitten und verwendet werden. Bergbohnenkraut braucht etwas Abstand zu anderen Pflanzen im Beet. Am besten gedeiht es in einem eigenen kleinen Kübel oder alternativ mit Abstand zu seinen Nachbarn im geteilten Kübel. Mit zu wenig Platz bilden sich sonst mehr Stängel als brauchbare Blätter und Blüten. Bergbohnenkraut stellt keine hohen Anforderungen an den Boden, kalkhaltig muss er sein und er sollte feucht gehalten werden. Dabei muss wie bei vielen anderen Kräutern Staunässe vermieden werden - am besten wird er abhängig von den tatsächlichen Temperaturen draußen gegossen. Bergbohnenkraut mag es gerne sonnig, kommt aber auch im Halbschatten sowie an einem Platz gut zurecht, an dem es nur einige Stunden am Tag sonnig bleibt. Wie der Name schon sagt, kann Bergbohnenkraut bestens zwischen Bohnen angepflanzt werden, sodass es für diese Bienen und Hummeln anlocken kann. Außerdem hält es Schädlinge wie die Bohnenlaus von den Bohnenpflanzen fern. Es verträgt sich auch mit fast allen anderen Gemüsesorten sehr gut. Zwischen Juni und Oktober blüht das Bergbohnenkraut und die Blätter können besonders gut geerntet werden. Die winterharte Variante der Kräuterpflanze bietet sogar den Vorteil einer ganzjährigen Ernte, da sich das würzige Aroma der Blätter nicht wie bei empfindlichen Sorten im Laufe des Jahres wandelt. Stattdessen schmecken die Bergbohnenkraut-Blätter immer in etwa gleich gut und intensiv. Geerntet wird mit einer Kräuterschere, schneiden Sie die Blätter dabei so nah am Stängel wie nur möglich ab und verwenden Sie sie frisch. Alternativ nehmen Sie einen ganzen Stängel mit und schneiden diesen so nah am Boden wie möglich ab. Bergbohnenkraut kann durch regelmäßiges Zurückschneiden der Triebe dazu angeregt werden, vermehrt neue Triebe und somit auch neue Blätter zu bilden. Sie wissen nicht, was Sie mit den duftenden Bergbohnenkraut-Blättern anfangen sollen? Bei Magen-Darm-Beschwerden können Sie aus einem Esslöffel Blätter einen Kräutertee zubereiten, der sie schnell Vergangenheit werden lässt. Bergbohnenkraut schützt Bohnen nicht nur beim Wachstum, sondern harmoniert geschmacklich wunderbar mit ihnen. Kochen Sie es die ganze Zeit über mit, denn anders als viele Kräuter entfalten die Blätter des Bergbohnenkrauts ihr volles Aroma umso intensiver unter Wärmeeinwirkung. Geschmacklich harmoniert Bergbohnenkraut auch mit dunklen Fleischsorten wie Wild und Rind sowie in Eintöpfen und deftigen, herzhaften Gerichten. Sie können es übrigens auch stielweise abschneiden, hängend über einem Türrahmen trocknen und anschließend in verschlossenen Dosen eine Weile aufbewahren. Geschmacklich kann das dem Bergbohnenkraut nichts anhaben, denn es ist eines der intensiveren Kräuter. Aus diesem Grund müssen Sie mit der Dosierung auch etwas aufpassen.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 25.05.2018
Zum Angebot