Angebote zu "Duft" (122 Treffer)

Baldrian herrlicher Duft altes Heilkraut
3,00 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Valeriana officinalis ... der Baldrian ... steht bei uns prächtig mitten im Staudenbeet ... wusstest Du das dieser betörend süß duftet ? ... man kann ihn vom weitem schon erschnuppern. Die Wurzeln hingegen riechen medizinalisch scharf. Lieferung eine wurzelnackte Pflanze winterharte Staude

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 17.08.2017
Zum Angebot
96Cm Curium Eau de Parfum
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

One of Those 96Cm Curium Eau de Parfum aus der Inspiration Curium und Marie Curie. 96Cm Curium ist eine duftende Wolke Amberettekörner steht im Kontrast zu den faszinierenden Spuren der Iris, zu den würzigen Schwingungen von Pfeffer- und Zimtnoten und den farbigen Abdrücken roter Beeren. diese Noten sind gepudert mit elegantem vertier und einem strahlendem Moschus, um die Komposition mit einer leidenschaftlichen Note abzurunden. Aus einer virtuellen Welt steigen die Erinnerungen Marie Curies auf, und mit der lindernden Wirkung von Heilkräutern und Tinkturen erreichen sie ein Feldlazarett in den Wirren des ersten Weltkrieges. Das Aroma dieser Erinnerungen, packend wie ein Schwindel, schärft den Verstand und besetzt ihn mit dem Durst nach wissen. Aus dem dichten Erinnerungskern strömen berauschende Partikel gleich Amberettekörnern hervor. Sein unterschwelliger und verheerender reiz...

Anbieter: dergepflegtemann.de
Stand: 26.09.2017
Zum Angebot
Heilkräuter (Saatgut-Box)
25,00 € *
zzgl. 2,80 € Versand

Eine Saatgutbox, fünf Samentütchen und fünf Pflanzensteckbriefe. Die Box ist aus Lindenholz gearbeitet, unbehandelt, 20,7 x 8 x 3,8 cm. Auf den Tütchen befinden sich ausführliche Aussaathinweise, auf den Steckbriefen (Hochglanzkarton, Digitaldruck) außerdem ein Foto der Pflanze und die Verwendungshinweise. Fotos, Details und Aussaathinweise zu den einzelnen Pflanzen findest Du in meinem Gesamtsortiment – gib dafür einfach den Pflanzennamen in die Suchmaske links oben auf der Hauptseite ein! Foeniculum vulgare Fenchel Bekanntes Gewürzkraut, Tee- und Heilpflanze für Kräuter- und Duftgärten. Junge Blätter und Triebe verfeinern kleingehackt Salate, Gemüse- und Eiergerichte, Suppen, Dips usw. Die ebenso aromatischen Blüten können in Essig und Öl eingelegt werden. Die Samen können von September-Oktober geerntet und für Tee, Kräutersalz, -essig und -schnaps verwendet werden, sie wirken blutdrucksenkend, antibakteriell, schleimlösend und milchfördernd bei Wöchnerinnen. Schmetterlingsweide. Hypericum perforatum Echtes Johanniskraut Einheimische Wildpflanze, Heil-, Tee- und Färberpflanze für den Kräuter- und Waldgarten und für Wildblumen-Wiesen. Die Blätter und Triebspitzen können von März-Mai als Würze für Salate, Suppen, Kartoffel-, Eier-, Quarkspeisen usw. dienen. Bis Juli können sie für Tees geerntet werden (schmeckt ähnlich wie Schwarz-Tee), Ölen und Kräuterschnäpsen beigegeben werden. Die Blüten sind essbar. Wird erfolgreich bei Depressionen, Nervosität und Angstzuständen eingesetzt. Kann die Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht erhöhen und bei Sonneneinstrahlung zu Hautrötungen führen. Matricaria recutita Echte Kamille Einheimische Wildpflanze, bekannte Heil- und Teepflanze für den Natur-, Kräuter-, Duft- und Bauerngarten. Die Blüten werden frisch oder getrocknet für Tee verwendet und sind eine hübsche essbare Dekoration. Die Blätter schmecken mild und können wie die Blütenknospen als Gewürz für Salate u.a. dienen. Wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und gegen Pilze. Bei Magen- und Darmbeschwerden, Menstruationsbeschwerden, als leichtes Beruhigungs-mittel, äußerlich bei entzündlichen Erkrankungen der Haut und Schleimhäute im Mund, Hals und Rachen eingesetzt. Verbascum densiflorum Großblütige Königskerze Einheimische Wildpflanze und Teekraut für den Bauern-, Natur- und Kräutergarten. Die Blüten schmecken ähnlich wie getrocknete Apfelringe und können als Tee und Aroma genutzt werden. Man kann einen goldfarbenen Sirup aus ihnen kochen und sie in Kräuteröl, -essig und -schnaps geben. Im Tee schmecken sie leicht fruchtig. Die getrockneten Blüten wirken als Tee aufgebrüht entzündungshemmend, schmerzlindernd, schleimlösend, antibakteriell, antiviral, beruhigend und schlaffördernd. Der Pflanzensaft hilft äußerlich gegen Warzen. Calendula officinalis Echte Ringelblume Heilpflanze für den Kräuter- und Bauerngarten, schöne Schnittblume, Schmetterlingsweide. Die Blüten sind essbar, haben einen mild-würzigen Geschmack. Die Knospen können ausgebacken, kurz gebraten und kapernartig eingelegt werden. Getrocknete Blütenblätter wegen ihrer Farbe in Teemischungen. Aufgüsse, Tees und Salben auf Basis von Ringelblumen-Blüten wirken entzündungshemmend und fördern die Wundheilung.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 18.09.2017
Zum Angebot
Duft-Garten (Sortiment)
20,00 € *
zzgl. 1,90 € Versand

Zehn Samentütchen mit Aussaatanleitungen, in Packpapier eingeschlagen und mit Banderole versehen. Fotos, Details und Aussaathinweise zu den einzelnen Pflanzen findest Du in meinem Gesamtsortiment – gib dafür einfach den Pflanzennamen in die Suchmaske links oben auf der Hauptseite ein! Mentha pulegium Poleiminze Einheimische Wildpflanze und alte Heilpflanze für Natur- und Duftgärten, in Deutschland mittlerweise als stark gefährdet eingestuft. Duftet herrlich nach Minze, zieht Schmetterlinge, Bienen und Hummeln an. Hesperis matronalis Nachtviole Einheimische Wildpflanze und Wildgemüse für Natur-, Kräuter-, Duft- und Bauerngärten. Die anspruchslose Pflanze verströmt besonders in den Abendstunden und in der Nacht einen betörenden Veilchenduft. Lockt Schmetterlinge und Hummeln an. Lavandula angustifolia Echter Lavendel Bekanntes Gewürz- und Heilkraut für den Kräuter- und Duftgarten. Die Blätter können von April-Juli, die blauen Blüten von Juli-August als Würze in Gemüsegerichte und Soßen gegeben werden, als Aroma in Gelee, Sirup und Spirituosen. Ein Trockenstrauß im Kleiderschrank vertreibt Motten. Oenothera biennis Gemeine Nachtkerze Einheimische Wildpflanze, Wildgemüse und Heilpflanze für den Natur-, Kräuter- und Duftgarten, für Wildblumen-Wiesen. Die Blüten öffnen sich am Abend (auch in der Vase!) und duften nachts. Filipendula ulmaria Echtes Mädesüß Einheimische Wildpflanze, Gewürzkraut, Heil- und Teepflanze für den Natur-, Kräuter-, Duft- und Waldgarten, Ufer- und Teichrand, Wildblumen-Wiese. Lockt Schmetterlinge und Hummeln an. Blüten, Blütenknospen und Samen duften unverwechselbar süß und können als Aroma süßen Desserts, Spirituosen, Limonaden und Tees beigegeben werden. Fagopyrum tataricum Tatarischer Buchweizen Kulturpflanze, Heil- und Färberpflanze für den Kräuter- und Duftgarten. Die Blüten duften herrlich und ziehen Bienen an. Aus Blüten und Samen kann roter Färbstoff gewonnen werden. Matthiola incana Gartenlevkoje Mischung Schöne und angenehm duftende Zierpflanze für den Natur-, Duft- und Bauerngarten, für Balkonkästen und Pflanzkübel. Sie stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und kommt nur selten verwildert vor. Gute Schnittblume, blüht noch im selben Jahr. Die duftenden Blüten sind eine schöne essbare Dekoration. Die Mischung enthält Saatgut gefüllt und ungefüllt blühender Pflanzen in hellblau, dunkelblau, rosa und purpurrot. Saponaria officinalis Echtes Seifenkraut Einheimische Wildpflanze mit schönen rosafarbenen Blüten, die vor allem abends süß duften. Schöne Schnittblume, Schmetterlingsweide. Salvia sclarea Muskatellersalbei Gewürzkraut, Heil- und Teepflanze für den Natur-, Bauern-, Duft- und Kräutergarten. Toller Blickfang im Garten, die ganze Pflanze duftet stark aromatisch. Lockt Schmetterlinge und Hummeln an. Nepeta x faassenii Katzenminze Hybride aus den Katzenminzen Nepeta racemosa und Nepeta nepetella. Tolle Duftpflanze mit einer Unzahl von blau-violetten Blüten von Mai-September. Hummeln und Katzen lieben das Kraut. Letztere wälzen sich gern genüsslich darin, verspeisen auch gern ein paar Blättchen.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 26.08.2017
Zum Angebot
Duft-Garten (Saatgut-Box)
35,00 € *
zzgl. 2,80 € Versand

Eine Saatgutbox, zehn Samentütchen und zehn Pflanzensteckbriefe. Die Box ist aus Lindenholz gearbeitet, unbehandelt, 20,7 x 8 x 3,8 cm. Auf den Tütchen befinden sich ausführliche Aussaathinweise, auf den Steckbriefen (Hochglanzkarton, Digitaldruck) außerdem ein Foto der Pflanze und die Verwendungshinweise. Fotos, Details und Aussaathinweise zu den einzelnen Pflanzen findest Du in meinem Gesamtsortiment – gib dafür einfach den Pflanzennamen in die Suchmaske links oben auf der Hauptseite ein! Mentha pulegium Poleiminze Einheimische Wildpflanze und alte Heilpflanze für Natur- und Duftgärten, in Deutschland mittlerweise als stark gefährdet eingestuft. Duftet herrlich nach Minze, zieht Schmetterlinge, Bienen und Hummeln an. Hesperis matronalis Nachtviole Einheimische Wildpflanze und Wildgemüse für Natur-, Kräuter-, Duft- und Bauerngärten. Die anspruchslose Pflanze verströmt besonders in den Abendstunden und in der Nacht einen betörenden Veilchenduft. Lockt Schmetterlinge und Hummeln an. Lavandula angustifolia Echter Lavendel Bekanntes Gewürz- und Heilkraut für den Kräuter- und Duftgarten. Die Blätter können von April-Juli, die blauen Blüten von Juli-August als Würze in Gemüsegerichte und Soßen gegeben werden, als Aroma in Gelee, Sirup und Spirituosen. Ein Trockenstrauß im Kleiderschrank vertreibt Motten. Oenothera biennis Gemeine Nachtkerze Einheimische Wildpflanze, Wildgemüse und Heilpflanze für den Natur-, Kräuter- und Duftgarten, für Wildblumen-Wiesen. Die Blüten öffnen sich am Abend (auch in der Vase!) und duften nachts. Filipendula ulmaria Echtes Mädesüß Einheimische Wildpflanze, Gewürzkraut, Heil- und Teepflanze für den Natur-, Kräuter-, Duft- und Waldgarten, Ufer- und Teichrand, Wildblumen-Wiese. Lockt Schmetterlinge und Hummeln an. Blüten, Blütenknospen und Samen duften unverwechselbar süß und können als Aroma süßen Desserts, Spirituosen, Limonaden und Tees beigegeben werden. Fagopyrum tataricum Tatarischer Buchweizen Kulturpflanze, Heil- und Färberpflanze für den Kräuter- und Duftgarten. Die Blüten duften herrlich und ziehen Bienen an. Aus Blüten und Samen kann roter Färbstoff gewonnen werden. Matthiola incana Gartenlevkoje Mischung Schöne und angenehm duftende Zierpflanze für den Natur-, Duft- und Bauerngarten, für Balkonkästen und Pflanzkübel. Sie stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und kommt nur selten verwildert vor. Gute Schnittblume, blüht noch im selben Jahr. Die duftenden Blüten sind eine schöne essbare Dekoration. Die Mischung enthält Saatgut gefüllt und ungefüllt blühender Pflanzen in hellblau, dunkelblau, rosa und purpurrot. Saponaria officinalis Echtes Seifenkraut Einheimische Wildpflanze mit schönen rosafarbenen Blüten, die vor allem abends süß duften. Schöne Schnittblume, Schmetterlingsweide. Salvia sclarea Muskatellersalbei Gewürzkraut, Heil- und Teepflanze für den Natur-, Bauern-, Duft- und Kräutergarten. Toller Blickfang im Garten, die ganze Pflanze duftet stark aromatisch. Lockt Schmetterlinge und Hummeln an. Nepeta x faassenii Katzenminze Hybride aus den Katzenminzen Nepeta racemosa und Nepeta nepetella. Tolle Duftpflanze mit einer Unzahl von blau-violetten Blüten von Mai-September. Hummeln und Katzen lieben das Kraut. Letztere wälzen sich gern genüsslich darin, verspeisen auch gern ein paar Blättchen.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 28.09.2017
Zum Angebot
Griechischer Oregano echtes Pizzagewürz
3,00 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Origanum heracleoticum ssp. Bildet leicht Ausläufer ohne zu wuchern. So wird aus einer Pflanze in einem Jahr ein stattliches Exemplar mit vielen weißrosa Blüten. Verlangt keine Aufmerksamkeit und ist trockenheitsverträglich. Standort Sonne, Halbschatten Lebensform winterhart, mehrjährig ,toll auch im Balkonkasten Verwendung Küche, Heilen, Duft Verwendbare Teile Blätter, Blüten Wuchshöhe 60cm Preis gilt für eine wurzelnackte Pflanze.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 17.08.2017
Zum Angebot
Kölle´s Beste Baldrian, 6,5 g
1,79 € *
zzgl. 1,90 € Versand

Der heimische vollkommen winterharte Kölles Beste Baldrian lockt mit seinen zierlichen filigranen Blüten Schmetterlinge Bienen und nützliche Insekten an. Die wunderschöne Blühstaude fühlt sich besonders an sonnigen bis schattigen Plätzen imNaturgarten oder in der Umgebung von Teichen und Bachläufen wohl. Mit den weißenBlütendolden des Kölles Beste Baldrian lassen sich wunderbar leckere Kräuterbowlen zaubern. Der süße intensive Duft der Blüten macht sich besonders an warmen Frühsommertagen schon von weitem bemerkbar. Die Wurzel der Baldrianpflanze wird für beruhigende Tees bei Schlafstörungen verwendet. Dazu wird die mindestens 2-jährige Wurzel im Herbst oder Frühjahr ausgegraben und getrocknet. Aufgegossen mit kochend heißem Wasser entsteht ein natürliches Einschlafmittel.

Anbieter: Pflanzen-Kölle.de
Stand: 11.05.2017
Zum Angebot
Teekräuter (Saatgut-Box)
25,00 € *
zzgl. 2,80 € Versand

Eine Saatgutbox, fünf Samentütchen und fünf Pflanzensteckbriefe. Die Box ist aus Lindenholz gearbeitet, unbehandelt, 20,7 x 8 x 3,8 cm. Auf den Tütchen befinden sich ausführliche Aussaathinweise, auf den Steckbriefen (Hochglanzkarton, Digitaldruck) außerdem ein Foto der Pflanze und die Verwendungshinweise. Fotos, Details und Aussaathinweise zu den einzelnen Pflanzen findest Du in meinem Gesamtsortiment – gib dafür einfach den Pflanzennamen in die Suchmaske links oben auf der Hauptseite ein! Foeniculum vulgare Fenchel Bekanntes Gewürzkraut, Tee- und Heilpflanze für Kräuter- und Duftgärten. Junge Blätter und Triebe verfeinern kleingehackt Salate, Gemüse- und Eiergerichte, Suppen, Dips usw. Die ebenso aromatischen Blüten können in Essig und Öl eingelegt werden. Die Samen können von Sept.-Okt. geerntet und für Tee, Kräutersalz, -essig und -schnaps verwendet werden, sie wirken blutdrucksenkend, antibakteriell, schleimlösend und milchfördernd bei Wöchnerinnen. Hypericum perforatum Echtes Johanniskraut Einheimische Wildpflanze, Heil-, Tee- und Färberpflanze für den Kräuter- und Waldgarten und für Wildblumen-Wiesen. Die Blätter und Triebspitzen können von März-Mai als Würze für Salate, Suppen, Kartoffel-, Eier-, Quarkspeisen usw. dienen. Bis Juli können sie für Tees geerntet werden (schmeckt ähnlich wie Schwarz-Tee), Ölen und Kräuterschnäpsen beigegeben werden. Die Blüten sind essbar. Wird erfolgreich bei Depressionen, Nervosität und Angstzuständen eingesetzt. Matricaria recutita Echte Kamille Einheimische Wildpflanze, bekannte Heil- und Teepflanze für den Natur-, Kräuter-, Duft- und Bauerngarten. Die Blüten werden frisch oder getrocknet für Tee verwendet und sind eine hübsche essbare Dekoration. Die Blätter schmecken mild und können wie die Blütenknospen als Gewürz für Salate u.a. dienen. Wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und gegen Pilze. Bei Magen- und Darmbeschwerden, Menstruationsbeschwerden, als leichtes Beruhigungs-mittel, äußerlich bei entzündlichen Erkrankungen der Haut und Schleimhäute im Mund, Hals und Rachen eingesetzt. Schmetterlingsweide. Monarda fistulosa Wilde Monarde Gewürzkraut und Teepflanze für den Bauern-, Kräuter- und Duftgarten. Die Blätter schmecken etwas scharf und oreganoähnlich, sie können frisch oder getrocknet als Würze für Fleisch und Gemüsegerichte verwendet werden, die Blütenblätter als essbare Dekoration. Ein Tee aus den getrockneten Blättern und Triebspitzen (für das Auge unbedingt ein paar Blütenblätter zugeben!) schmeckt sehr aromatisch und erinnert an Schwarz-Tee. Gute Schnitt- und Trockenblume. Melissa officinalis Zitronenmelisse Einheimische Wildpflanze, Gewürzkraut, Heil- und Teepflanze für den Natur-, Kräuter-, Wald- und Duftgarten. Am bekanntesten ist wohl der zitronen-aromatische Melissentee aus vor der Blüte gesammelten Blättern und Trieben, diese können aber auch sehr gut als Würze für die verschiedensten Speisen dienen. Wirkt beruhigend, krampflösend, schlaffördernd, hemmt Bakterien, Viren und Pilze in ihrem Wachstum, hilft äußerlich z.B. bei Insektenstichen, Wunden, Blutergüssen, Ohren- und Zahnschmerzen, als reines ätherisches Öl gegen Lippenherpes.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 28.09.2017
Zum Angebot
Wildgemüse (Saatgut-Box)
25,00 € *
zzgl. 2,80 € Versand

Eine Saatgutbox, fünf Samentütchen und fünf Pflanzensteckbriefe. Die Box ist aus Lindenholz gearbeitet, unbehandelt, 20,7 x 8 x 3,8 cm. Auf den Tütchen befinden sich ausführliche Aussaathinweise, auf den Steckbriefen (Hochglanzkarton, Digitaldruck) außerdem ein Foto der Pflanze und die Verwendungshinweise. Fotos, Details und Aussaathinweise zu den einzelnen Pflanzen findest Du in meinem Gesamtsortiment – gib dafür einfach den Pflanzennamen in die Suchmaske links oben auf der Hauptseite ein! Alliaria petiolata Knoblauchsrauke Einheimische Wildpflanze und Wildgemüse für den Natur- und Kräutergarten. Die Blätter und jungen Triebe schmecken herrlich knoblauch-pfeffer-aromatisch u. können von April-Juni frisch in Kräuterbutter und Quark, in Suppen oder über Salate gegeben werden. Ebenso die Blütenstände und die jungen grünen Samen Mai-Juni. Im Herbst des ersten Jahres kann die meerrettichähnliche lange weiße Wurzel ausgegraben und zu einem scharfen Gewürz gerieben werden. Wirkt antibakteriell und verdauungsfördernd. Gute Schmetterlings- und Bienenweide. Bunium bulbocastanum Gewöhnlicher Knollenkümmel Einheimische Wildpflanze, Wildgemüse und Gewürzkraut für den Natur- und Kräutergarten. Die Pflanze hat ein kräftiges Kümmel-Aroma. Die jungen Blätter und Triebe können von April-Juli als Gewürzkraut verwendet, die Blattstängel als Gewürz in Suppen mitgekocht werden. Die Samen frisch oder getrocknet als Gewürz, die Knollenwurzel noch nicht blühender Pflanzen von Herbst bis Frühjahr geschält über Salate geraspelt, kurz gebraten, als Ofengemüse zubereitet oder in Gemüsesuppen. Wirkt verdauungsfördernd. Daucus carota Wilde Möhre Einheimische Wildpflanze, ergiebiges Wildgemüse und Gewürzkraut für den Naturgarten, Kräutergarten und Wildblumen-Wiesen. Lockt Schmetterlinge und Hummeln an. Die ganze Pflanze ist essbar. Die Wurzeln kann man im Frühjahr des 2. Jahres ernten, sie schmecken süßer und weniger wässrig als die bekannten Möhren und lassen sich ebenso verwenden. Das Kraut schmeckt ähnlich wie Petersilie und lässt sich wie diese verwenden. Die Blütenstände können ausgebacken werden, die Samen aromatisieren Öl. Hilft bei Durchfall, Nieren- und Blasenleiden. Oenothera biennis Gemeine Nachtkerze Einheimische Wildpflanze, Wildgemüse und Heilpflanze für den Natur-, Kräuter- und Duftgarten, für Wildblumen-Wiesen. Die Blüten öffnen sich am Abend (auch in der Vase!) und duften nachts. Die ganze Pflanze ist essbar, schmeckt mild mangoldartig, hinterlässt roh verzehrt aber einen rauen Belag im Gaumen. Daher die Blätter, Knospen, Blüten, geschälten Stängel und Wurzeln vorher über Nacht in etwas Zitronensäure einlegen. Die Wurzeln schmecken dann ähnlich wie Schwarzwurzeln. Schmetterlings- und Hummelweide. Aruncus dioicus Wald-Geißbart Einheimische Wildpflanze und Wildgemüse für Natur- und Waldgärten, Lockt Hummeln, Bienen und Käfer an. Die jungen Sprossen (10-15 cm) können von April-Mai geerntet werden. Geschält und gekocht oder gedünstet ergeben sie ein leckeres bitter-aromatisches Stängelgemüse. Ein Brei aus frischen Blättern wirkt lindernd bei Insektenstichen.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 28.09.2017
Zum Angebot
Wildgemüse (Sortiment)
10,00 € *
zzgl. 1,90 € Versand

Fünf Samentütchen mit Aussaatanleitungen, in Packpapier eingeschlagen und mit Banderole versehen. Fotos, Details und Aussaathinweise zu den einzelnen Pflanzen findest Du in meinem Gesamtsortiment – gib dafür einfach den Pflanzennamen in die Suchmaske links oben auf der Hauptseite ein! Alliaria petiolata Knoblauchsrauke Einheimische Wildpflanze und Wildgemüse für den Natur- und Kräutergarten. Die Blätter und jungen Triebe schmecken herrlich knoblauch-pfeffer-aromatisch u. können von April-Juni frisch in Kräuterbutter und Quark, in Suppen oder über Salate gegeben werden. Ebenso die Blütenstände und die jungen grünen Samen Mai-Juni. Im Herbst des ersten Jahres kann die meerrettichähnliche lange weiße Wurzel ausgegraben und zu einem scharfen Gewürz gerieben werden. Wirkt antibakteriell und verdauungsfördernd. Gute Schmetterlings- und Bienenweide. Bunium bulbocastanum Gewöhnlicher Knollenkümmel Einheimische Wildpflanze, Wildgemüse und Gewürzkraut für den Natur- und Kräutergarten. Die Pflanze hat ein kräftiges Kümmel-Aroma. Die jungen Blätter und Triebe können von April-Juli als Gewürzkraut verwendet, die Blattstängel als Gewürz in Suppen mitgekocht werden. Die Samen frisch oder getrocknet als Gewürz, die Knollenwurzel noch nicht blühender Pflanzen von Herbst bis Frühjahr geschält über Salate geraspelt, kurz gebraten, als Ofengemüse zubereitet oder in Gemüsesuppen. Wirkt verdauungsfördernd. Daucus carota Wilde Möhre Einheimische Wildpflanze, ergiebiges Wildgemüse und Gewürzkraut für den Naturgarten, Kräutergarten und Wildblumen-Wiesen. Lockt Schmetterlinge und Hummeln an. Die ganze Pflanze ist essbar. Die Wurzeln kann man im Frühjahr des 2. Jahres ernten, sie schmecken süßer und weniger wässrig als die bekannten Möhren und lassen sich ebenso verwenden. Das Kraut schmeckt ähnlich wie Petersilie und lässt sich wie diese verwenden. Die Blütenstände können ausgebacken werden, die Samen aromatisieren Öl. Hilft bei Durchfall, Nieren- und Blasenleiden. Oenothera biennis Gemeine Nachtkerze Einheimische Wildpflanze, Wildgemüse und Heilpflanze für den Natur-, Kräuter- und Duftgarten, für Wildblumen-Wiesen. Die Blüten öffnen sich am Abend (auch in der Vase!) und duften nachts. Die ganze Pflanze ist essbar, schmeckt mild mangoldartig, hinterlässt roh verzehrt aber einen rauen Belag im Gaumen. Daher die Blätter, Knospen, Blüten, geschälten Stängel und Wurzeln vorher über Nacht in etwas Zitronensäure einlegen. Die Wurzeln schmecken dann ähnlich wie Schwarzwurzeln. Schmetterlings- und Hummelweide. Aruncus dioicus Wald-Geißbart Einheimische Wildpflanze und Wildgemüse für Natur- und Waldgärten, Lockt Hummeln, Bienen und Käfer an. Die jungen Sprossen (10-15 cm) können von April-Mai geerntet werden. Geschält und gekocht oder gedünstet ergeben sie ein leckeres bitter-aromatisches Stängelgemüse. Ein Brei aus frischen Blättern wirkt lindernd bei Insektenstichen.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 26.08.2017
Zum Angebot