Angebote zu "Rinde" (10 Treffer)

Lapacho Rinde
3,49 € *
zzgl. 4,95 € Versand
(4,99 € / / 100gr)

Was der Ginseng für die Chinesen, ist Lapacho für die Südamerikaner. Dass der Baum und der aus der Rinde zubereitete Tee in unseren Breiten eher unbekannt ist, ist schade, denn er ist es wert, probiert zu werden. Lapacho-Tee ist ein köstliches, herbstliches Heißgetränk. Im Sommer wird Lapachotee am besten kalt und in Kombination mit Früchten getrunken: Mit Fruchtsaft und Erdbeer-, Apfel-, oder Mangostücken ergibt der Tee eine äußerst empfehlenswerte Sommerbowle. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Anbieter: amorebio - Naturkost
Stand: 07.05.2018
Zum Angebot
Stempel Farn
8,00 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Stempel mit naturgetreuem Farn, zum Stempeln von grünen Waldböden auf Eure Post, Geschenkverpackungen und allem was Ihr so bestempeln wollt. Motivgröße ca. 4cm x 2,6cm Der Stempel wurde nach meiner handgezeichneten Illustration in Flexogummi gelasert, welches einen hohen Anteil Naturkautschuk hat. Als Stempelgriff dient eine Astscheibe, diese ist naturbelassen mit Rinde und ein schöner Blickfang auf Deinem Schreibtisch. Die Astscheibe ist 1-2cm dick. Die Optik kann vom Foto abweichen, je nachdem welche Holzsorte der Garten gerade hergibt, Die Oberseite ziert noch das gestempelte Motiv. Aber da es per Hand aufgeklebt ist, kann die Positionierung nicht 100% mit dem Stempelgummi übereinstimmen. Meine Stempel dürfen nur für private, nicht kommerzielle Zwecke verwendet werden. Warnhinweis Achtung! Das Produkt ist nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren, da Kleinteile von Kindern in den Mund genommen und verschluckt oder eingeatmet werden können - Erstickungsgefahr. Design © Lisa-Maria Graf www.graf-illustration.de Herstellungsart illustrieren, lasern lassen, montieren Verwendete Materialien Stempelgummi, Astscheibe, Schaumstoff, braunes Kraftpapier GrößeMaßeGewicht Motivgröße ca. 4cm x 2,6cm

Anbieter: DaWanda - Schreib...
Stand: 05.05.2018
Zum Angebot
Stempel Lavendel
7,00 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Stempel Dir ein Stück Provence! Romantischer Stempel mit filigranem Lavendel zum Verschönern Eurer Post, Geschenkverpackungen und allem was Ihr so bestempeln wollt. Der Stempel wurde nach meiner handgezeichneten Illustration in Flexogummi gelasert, welches einen hohen Anteil Naturkautschuk hat. Als Stempelgriff dient eine Astscheibe, diese ist naturbelassen mit Rinde und ein schöner Blickfang auf Deinem Schreibtisch. Die Astscheibe ist 1-2cm dick. Die Optik kann vom Foto abweichen, je nachdem welche Holzsorte der Garten gerade hergibt, Die Oberseite ziert noch das gestempelte Motiv. Aber da es per Hand aufgeklebt ist, kann die Positionierung nicht 100% mit dem Stempelgummi übereinstimmen. Meine Stempel dürfen nur für private, nicht kommerzielle Zwecke verwendet werden. Warnhinweis Achtung! Das Produkt ist nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren, da Kleinteile von Kindern in den Mund genommen und verschluckt oder eingeatmet werden können - Erstickungsgefahr. Design © Lisa-Maria Graf www.graf-illustration.de Herstellungsart illustrieren, lasern lassen, montieren Verwendete Materialien Stempelgummi, Astscheibe, Schaumstoff, braunes Kraftpapier GrößeMaßeGewicht Motivgröße ca. 4cm x 1,1cm

Anbieter: DaWanda - Schreib...
Stand: 10.04.2018
Zum Angebot
Stempel Hirtentäschelkraut
7,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Wie ein Miniaturbäumchen wirkt das Hirtentäschelkraut. Stempel mit filigranem Wildkraut zum Stempeln von Blumenwiesen auf Eure Post, zur Verschönerung von Geschenkverpackungen und allem was Ihr so bestempeln wollt. Motivgröße ca. 1,7cm x 4,5cm Der Stempel wurde nach meiner handgezeichneten Illustration in Flexogummi gelasert, welches einen hohen Anteil Naturkautschuk hat. Als Stempelgriff dient eine Astscheibe, diese ist naturbelassen mit Rinde und ein schöner Blickfang auf Deinem Schreibtisch. Die Astscheibe ist 1-2cm dick. Die Optik kann vom Foto abweichen, je nachdem welche Holzsorte der Garten gerade hergibt, Die Oberseite ziert noch das gestempelte Motiv. Aber da es per Hand aufgeklebt ist, kann die Positionierung nicht 100% mit dem Stempelgummi übereinstimmen. Meine Stempel dürfen nur für private, nicht kommerzielle Zwecke verwendet werden. Warnhinweis Achtung! Das Produkt ist nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren, da Kleinteile von Kindern in den Mund genommen und verschluckt oder eingeatmet werden können - Erstickungsgefahr. Design © Lisa-Maria Graf www.graf-illustration.de Herstellungsart illustrieren, lasern lassen, montieren Verwendete Materialien Stempelgummi, Astscheibe, Schaumstoff, braunes Kraftpapier GrößeMaßeGewicht Motivgröße ca. 4,5cm x 1,7cm

Anbieter: DaWanda - Schreib...
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Stempel Kornblume Blume
8,00 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Auf Feldern ist die zauberhafte Kornblume heutzutage leider kaum noch anzutreffen, doch was für den Bauern Unkraut ist, erfreut das Herz von so manchem naturverbundenen Gartenbesitzer. Stempel mit naturgetreuer Kornblume, zum Stempeln von Blumenwiesen auf Eure Post, Geschenkverpackungen und allem was Ihr so bestempeln wollt. Der Stempel wurde nach meiner handgezeichneten Illustration in Flexogummi gelasert, welches einen hohen Anteil Naturkautschuk hat. Als Stempelgriff dient eine Astscheibe, diese ist naturbelassen mit Rinde und ein schöner Blickfang auf Deinem Schreibtisch. Die Astscheibe ist 1-2cm dick. Die Optik kann vom Foto abweichen, je nachdem welche Holzsorte der Garten gerade hergibt, Die Oberseite ziert noch das gestempelte Motiv. Aber da es per Hand aufgeklebt ist, kann die Positionierung nicht 100% mit dem Stempelgummi übereinstimmen. Meine Stempel dürfen nur für private, nicht kommerzielle Zwecke verwendet werden. Warnhinweis Achtung! Das Produkt ist nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren, da Kleinteile von Kindern in den Mund genommen und verschluckt oder eingeatmet werden können - Erstickungsgefahr. Design © Lisa-Maria Graf www.graf-illustration.de Herstellungsart illustrieren, lasern lassen, montieren Verwendete Materialien Stempelgummi, Astscheibe, Schaumstoff, braunes Kraftpapier GrößeMaßeGewicht Motivgröße ca. 4,5cm x 2,2cm

Anbieter: DaWanda - Schreib...
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Heilpflanzen - Gesund durch die Kraft der Natur
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Pflanzenheilkunde - Die älteste Therapieform der Welt Die natürlichen Heilmittel, insbesondere die Heilpflanzen, waren lange Zeit das einzige Arzneimittelreservoir für Ärzte und Apotheker. Heilpflanzen dienten zudem als wichtige Rohstoffe für die Herstellung von Medikamenten. Heilpflanzen bestimmen, sammeln und trocknen (das Buch enthält hierzu auch Farbfotos der Pflanzen) Heilpflanzen lassen sich fast überall in der Natur finden - auf Wiesen, im Wald, am Wegesrand. Wie man Heilpflanzen sammelt und bestimmt, welche Pflanzenteile - Blüten, Blätter, Früchte, Wurzeln und Rinde - verwendet werden, dies alles wird in diesem Buch erklärt. Zubereitungen aus Kräutern - Heilpflanzen können vielseitig angewendet werden Die einfachste Anwendungsform von Heilkräutern ist der Tee. Es gibt jedoch weit mehr Anwendungsmöglichkeiten von Heilpflanzen - Bekannte Zubereitungen aus Heilkräutern sind bspw. Tinkturen, Salben, Cremes sowie die Anwendung in Form von Bädern. Das Buch liefert einen Überblick über die Zubereitung und Anwendung der einzelnen Arzneiformen. Wirkungsweise und Anwendung der wichtigsten Heilpflanzen werden ausführlich dargestellt In diesem Ratgeber werden die bekanntesten und wichtigsten Heilpflanzen ausführlich beschrieben. Es wird erklärt, bei welchen Krankheiten die einzelnen Pflanzen wirken, dazu werden spannende Informationen über alte Bräuche, vergessene Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse geliefert. Rezepturen - Salben, Bäder, Öle, Marmelade etc. Zahlreiche Rezepte geben Ideen und Anregungen zur Herstellung von Salben, Bädern, zum Kochen sowie zur Gesundheits- und Schönheitspflege. Ich möchte Sie herzlich dazu einladen, mich auf die Reise in die spannende Welt der Heilpflanzen zu begleiten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2018
Zum Angebot
Bergbohnenkraut
2,99 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Topfgröße 12 cm Standort sonnig bis Halbschatten, Steingarten Erntezeit ganzährig Verwendung als Würzkraut, als Heilkraut. Frisch, getrocknet oder gefroren verwendbar. Blütezeit August- September, Blütenfarbe violettblau Lebensdauer mehrjährig Pflege Regelmäßig Gießen, Staunässe vermeiden. Wuchshöhe 10 - 15cm Bodenbeschaffenheit durchlässig, geringer Humus- und Nährstoffbedarf Das Bergbohnenkraut ist eines der seltener genutzten Gewürze in der Küche. Als blühende Zierpflanze im Steingarten ist sie umso beliebter, denn ihre Blüten locken Bienen an und begünstigen so die Bestäubung anderer Gemüsepflanzen. Bergbohnenkraut ist mit anderen Pflanzenarten gut verträglich und kann aus dem heimischen Garten direkt in die Töpfe und Pfannen der Küche wandern. Mit unseren Kräutern im 12 cm-Topf steht Ihnen für kulinarische Abenteuer und hilfreiche Bienen und Hummeln Bergbohnenkraut in bester Gärtnerqualität zur Verfügung. Beim Bergbohnenkraut handelt es sich um eine winterharte, robuste Variante der Pflanze, die deswegen auch als Winter-Bohnenkraut bezeichnet wird. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 10 - 40 cm, unter besonders guten Voraussetzungen kann sie auch 70 cm hoch werden. Die breiten Stängel verholzen schnell im unteren Drittel und signalisieren damit, dass es dem Bergbohnenkraut gut geht. Im oberen Teil sind sie leicht behaart. Die Blätter werden zwischen 1 - 3 cm lang und können von jedem Abschnitt der Pflanze abgeschnitten und verwendet werden. Bergbohnenkraut braucht etwas Abstand zu anderen Pflanzen im Beet. Am besten gedeiht es in einem eigenen kleinen Kübel oder alternativ mit Abstand zu seinen Nachbarn im geteilten Kübel. Mit zu wenig Platz bilden sich sonst mehr Stängel als brauchbare Blätter und Blüten. Bergbohnenkraut stellt keine hohen Anforderungen an den Boden, kalkhaltig muss er sein und er sollte feucht gehalten werden. Dabei muss wie bei vielen anderen Kräutern Staunässe vermieden werden - am besten wird er abhängig von den tatsächlichen Temperaturen draußen gegossen. Bergbohnenkraut mag es gerne sonnig, kommt aber auch im Halbschatten sowie an einem Platz gut zurecht, an dem es nur einige Stunden am Tag sonnig bleibt. Wie der Name schon sagt, kann Bergbohnenkraut bestens zwischen Bohnen angepflanzt werden, sodass es für diese Bienen und Hummeln anlocken kann. Außerdem hält es Schädlinge wie die Bohnenlaus von den Bohnenpflanzen fern. Es verträgt sich auch mit fast allen anderen Gemüsesorten sehr gut. Zwischen Juni und Oktober blüht das Bergbohnenkraut und die Blätter können besonders gut geerntet werden. Die winterharte Variante der Kräuterpflanze bietet sogar den Vorteil einer ganzjährigen Ernte, da sich das würzige Aroma der Blätter nicht wie bei empfindlichen Sorten im Laufe des Jahres wandelt. Stattdessen schmecken die Bergbohnenkraut-Blätter immer in etwa gleich gut und intensiv. Geerntet wird mit einer Kräuterschere, schneiden Sie die Blätter dabei so nah am Stängel wie nur möglich ab und verwenden Sie sie frisch. Alternativ nehmen Sie einen ganzen Stängel mit und schneiden diesen so nah am Boden wie möglich ab. Bergbohnenkraut kann durch regelmäßiges Zurückschneiden der Triebe dazu angeregt werden, vermehrt neue Triebe und somit auch neue Blätter zu bilden. Sie wissen nicht, was Sie mit den duftenden Bergbohnenkraut-Blättern anfangen sollen? Bei Magen-Darm-Beschwerden können Sie aus einem Esslöffel Blätter einen Kräutertee zubereiten, der sie schnell Vergangenheit werden lässt. Bergbohnenkraut schützt Bohnen nicht nur beim Wachstum, sondern harmoniert geschmacklich wunderbar mit ihnen. Kochen Sie es die ganze Zeit über mit, denn anders als viele Kräuter entfalten die Blätter des Bergbohnenkrauts ihr volles Aroma umso intensiver unter Wärmeeinwirkung. Geschmacklich harmoniert Bergbohnenkraut auch mit dunklen Fleischsorten wie Wild und Rind sowie in Eintöpfen und deftigen, herzhaften Gerichten. Sie können es übrigens auch stielweise abschneiden, hängend über einem Türrahmen trocknen und anschließend in verschlossenen Dosen eine Weile aufbewahren. Geschmacklich kann das dem Bergbohnenkraut nichts anhaben, denn es ist eines der intensiveren Kräuter. Aus diesem Grund müssen Sie mit der Dosierung auch etwas aufpassen.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 25.05.2018
Zum Angebot
Bergbohnenkraut (2 Pflanzen)
5,49 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Topfgröße 12 cm Standort sonnig bis Halbschatten, Steingarten Erntezeit ganzährig Verwendung als Würzkraut, als Heilkraut. Frisch, getrocknet oder gefroren verwendbar. Blütezeit August- September, Blütenfarbe violettblau Lebensdauer mehrjährig Pflege Regelmäßig Gießen, Staunässe vermeiden. Wuchshöhe 10 - 15cm Bodenbeschaffenheit durchlässig, geringer Humus- und Nährstoffbedarf Das Bergbohnenkraut ist eines der seltener genutzten Gewürze in der Küche. Als blühende Zierpflanze im Steingarten ist sie umso beliebter, denn ihre Blüten locken Bienen an und begünstigen so die Bestäubung anderer Gemüsepflanzen. Bergbohnenkraut ist mit anderen Pflanzenarten gut verträglich und kann aus dem heimischen Garten direkt in die Töpfe und Pfannen der Küche wandern. Mit unseren Kräutern im 12 cm-Topf steht Ihnen für kulinarische Abenteuer und hilfreiche Bienen und Hummeln Bergbohnenkraut in bester Gärtnerqualität zur Verfügung. Beim Bergbohnenkraut handelt es sich um eine winterharte, robuste Variante der Pflanze, die deswegen auch als Winter-Bohnenkraut bezeichnet wird. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 10 - 40 cm, unter besonders guten Voraussetzungen kann sie auch 70 cm hoch werden. Die breiten Stängel verholzen schnell im unteren Drittel und signalisieren damit, dass es dem Bergbohnenkraut gut geht. Im oberen Teil sind sie leicht behaart. Die Blätter werden zwischen 1 - 3 cm lang und können von jedem Abschnitt der Pflanze abgeschnitten und verwendet werden. Bergbohnenkraut braucht etwas Abstand zu anderen Pflanzen im Beet. Am besten gedeiht es in einem eigenen kleinen Kübel oder alternativ mit Abstand zu seinen Nachbarn im geteilten Kübel. Mit zu wenig Platz bilden sich sonst mehr Stängel als brauchbare Blätter und Blüten. Bergbohnenkraut stellt keine hohen Anforderungen an den Boden, kalkhaltig muss er sein und er sollte feucht gehalten werden. Dabei muss wie bei vielen anderen Kräutern Staunässe vermieden werden - am besten wird er abhängig von den tatsächlichen Temperaturen draußen gegossen. Bergbohnenkraut mag es gerne sonnig, kommt aber auch im Halbschatten sowie an einem Platz gut zurecht, an dem es nur einige Stunden am Tag sonnig bleibt. Wie der Name schon sagt, kann Bergbohnenkraut bestens zwischen Bohnen angepflanzt werden, sodass es für diese Bienen und Hummeln anlocken kann. Außerdem hält es Schädlinge wie die Bohnenlaus von den Bohnenpflanzen fern. Es verträgt sich auch mit fast allen anderen Gemüsesorten sehr gut. Zwischen Juni und Oktober blüht das Bergbohnenkraut und die Blätter können besonders gut geerntet werden. Die winterharte Variante der Kräuterpflanze bietet sogar den Vorteil einer ganzjährigen Ernte, da sich das würzige Aroma der Blätter nicht wie bei empfindlichen Sorten im Laufe des Jahres wandelt. Stattdessen schmecken die Bergbohnenkraut-Blätter immer in etwa gleich gut und intensiv. Geerntet wird mit einer Kräuterschere, schneiden Sie die Blätter dabei so nah am Stängel wie nur möglich ab und verwenden Sie sie frisch. Alternativ nehmen Sie einen ganzen Stängel mit und schneiden diesen so nah am Boden wie möglich ab. Bergbohnenkraut kann durch regelmäßiges Zurückschneiden der Triebe dazu angeregt werden, vermehrt neue Triebe und somit auch neue Blätter zu bilden. Sie wissen nicht, was Sie mit den duftenden Bergbohnenkraut-Blättern anfangen sollen? Bei Magen-Darm-Beschwerden können Sie aus einem Esslöffel Blätter einen Kräutertee zubereiten, der sie schnell Vergangenheit werden lässt. Bergbohnenkraut schützt Bohnen nicht nur beim Wachstum, sondern harmoniert geschmacklich wunderbar mit ihnen. Kochen Sie es die ganze Zeit über mit, denn anders als viele Kräuter entfalten die Blätter des Bergbohnenkrauts ihr volles Aroma umso intensiver unter Wärmeeinwirkung. Geschmacklich harmoniert Bergbohnenkraut auch mit dunklen Fleischsorten wie Wild und Rind sowie in Eintöpfen und deftigen, herzhaften Gerichten. Sie können es übrigens auch stielweise abschneiden, hängend über einem Türrahmen trocknen und anschließend in verschlossenen Dosen eine Weile aufbewahren. Geschmacklich kann das dem Bergbohnenkraut nichts anhaben, denn es ist eines der intensiveren Kräuter. Aus diesem Grund müssen Sie mit der Dosierung auch etwas aufpassen.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 25.05.2018
Zum Angebot
Bergbohnenkraut (3 Pflanzen)
7,99 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Topfgröße 12 cm Standort sonnig bis Halbschatten, Steingarten Erntezeit ganzährig Verwendung als Würzkraut, als Heilkraut. Frisch, getrocknet oder gefroren verwendbar. Blütezeit August- September, Blütenfarbe violettblau Lebensdauer mehrjährig Pflege Regelmäßig Gießen, Staunässe vermeiden. Wuchshöhe 10 - 15cm Bodenbeschaffenheit durchlässig, geringer Humus- und Nährstoffbedarf Das Bergbohnenkraut ist eines der seltener genutzten Gewürze in der Küche. Als blühende Zierpflanze im Steingarten ist sie umso beliebter, denn ihre Blüten locken Bienen an und begünstigen so die Bestäubung anderer Gemüsepflanzen. Bergbohnenkraut ist mit anderen Pflanzenarten gut verträglich und kann aus dem heimischen Garten direkt in die Töpfe und Pfannen der Küche wandern. Mit unseren Kräutern im 12 cm-Topf steht Ihnen für kulinarische Abenteuer und hilfreiche Bienen und Hummeln Bergbohnenkraut in bester Gärtnerqualität zur Verfügung. Beim Bergbohnenkraut handelt es sich um eine winterharte, robuste Variante der Pflanze, die deswegen auch als Winter-Bohnenkraut bezeichnet wird. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 10 - 40 cm, unter besonders guten Voraussetzungen kann sie auch 70 cm hoch werden. Die breiten Stängel verholzen schnell im unteren Drittel und signalisieren damit, dass es dem Bergbohnenkraut gut geht. Im oberen Teil sind sie leicht behaart. Die Blätter werden zwischen 1 - 3 cm lang und können von jedem Abschnitt der Pflanze abgeschnitten und verwendet werden. Bergbohnenkraut braucht etwas Abstand zu anderen Pflanzen im Beet. Am besten gedeiht es in einem eigenen kleinen Kübel oder alternativ mit Abstand zu seinen Nachbarn im geteilten Kübel. Mit zu wenig Platz bilden sich sonst mehr Stängel als brauchbare Blätter und Blüten. Bergbohnenkraut stellt keine hohen Anforderungen an den Boden, kalkhaltig muss er sein und er sollte feucht gehalten werden. Dabei muss wie bei vielen anderen Kräutern Staunässe vermieden werden - am besten wird er abhängig von den tatsächlichen Temperaturen draußen gegossen. Bergbohnenkraut mag es gerne sonnig, kommt aber auch im Halbschatten sowie an einem Platz gut zurecht, an dem es nur einige Stunden am Tag sonnig bleibt. Wie der Name schon sagt, kann Bergbohnenkraut bestens zwischen Bohnen angepflanzt werden, sodass es für diese Bienen und Hummeln anlocken kann. Außerdem hält es Schädlinge wie die Bohnenlaus von den Bohnenpflanzen fern. Es verträgt sich auch mit fast allen anderen Gemüsesorten sehr gut. Zwischen Juni und Oktober blüht das Bergbohnenkraut und die Blätter können besonders gut geerntet werden. Die winterharte Variante der Kräuterpflanze bietet sogar den Vorteil einer ganzjährigen Ernte, da sich das würzige Aroma der Blätter nicht wie bei empfindlichen Sorten im Laufe des Jahres wandelt. Stattdessen schmecken die Bergbohnenkraut-Blätter immer in etwa gleich gut und intensiv. Geerntet wird mit einer Kräuterschere, schneiden Sie die Blätter dabei so nah am Stängel wie nur möglich ab und verwenden Sie sie frisch. Alternativ nehmen Sie einen ganzen Stängel mit und schneiden diesen so nah am Boden wie möglich ab. Bergbohnenkraut kann durch regelmäßiges Zurückschneiden der Triebe dazu angeregt werden, vermehrt neue Triebe und somit auch neue Blätter zu bilden. Sie wissen nicht, was Sie mit den duftenden Bergbohnenkraut-Blättern anfangen sollen? Bei Magen-Darm-Beschwerden können Sie aus einem Esslöffel Blätter einen Kräutertee zubereiten, der sie schnell Vergangenheit werden lässt. Bergbohnenkraut schützt Bohnen nicht nur beim Wachstum, sondern harmoniert geschmacklich wunderbar mit ihnen. Kochen Sie es die ganze Zeit über mit, denn anders als viele Kräuter entfalten die Blätter des Bergbohnenkrauts ihr volles Aroma umso intensiver unter Wärmeeinwirkung. Geschmacklich harmoniert Bergbohnenkraut auch mit dunklen Fleischsorten wie Wild und Rind sowie in Eintöpfen und deftigen, herzhaften Gerichten. Sie können es übrigens auch stielweise abschneiden, hängend über einem Türrahmen trocknen und anschließend in verschlossenen Dosen eine Weile aufbewahren. Geschmacklich kann das dem Bergbohnenkraut nichts anhaben, denn es ist eines der intensiveren Kräuter. Aus diesem Grund müssen Sie mit der Dosierung auch etwas aufpassen.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 25.05.2018
Zum Angebot
Bergbohnenkraut (5 Pflanzen)
12,49 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Topfgröße 12 cm Standort sonnig bis Halbschatten, Steingarten Erntezeit ganzährig Verwendung als Würzkraut, als Heilkraut. Frisch, getrocknet oder gefroren verwendbar. Blütezeit August- September, Blütenfarbe violettblau Lebensdauer mehrjährig Pflege Regelmäßig Gießen, Staunässe vermeiden. Wuchshöhe 10 - 15cm Bodenbeschaffenheit durchlässig, geringer Humus- und Nährstoffbedarf Das Bergbohnenkraut ist eines der seltener genutzten Gewürze in der Küche. Als blühende Zierpflanze im Steingarten ist sie umso beliebter, denn ihre Blüten locken Bienen an und begünstigen so die Bestäubung anderer Gemüsepflanzen. Bergbohnenkraut ist mit anderen Pflanzenarten gut verträglich und kann aus dem heimischen Garten direkt in die Töpfe und Pfannen der Küche wandern. Mit unseren Kräutern im 12 cm-Topf steht Ihnen für kulinarische Abenteuer und hilfreiche Bienen und Hummeln Bergbohnenkraut in bester Gärtnerqualität zur Verfügung. Beim Bergbohnenkraut handelt es sich um eine winterharte, robuste Variante der Pflanze, die deswegen auch als Winter-Bohnenkraut bezeichnet wird. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 10 - 40 cm, unter besonders guten Voraussetzungen kann sie auch 70 cm hoch werden. Die breiten Stängel verholzen schnell im unteren Drittel und signalisieren damit, dass es dem Bergbohnenkraut gut geht. Im oberen Teil sind sie leicht behaart. Die Blätter werden zwischen 1 - 3 cm lang und können von jedem Abschnitt der Pflanze abgeschnitten und verwendet werden. Bergbohnenkraut braucht etwas Abstand zu anderen Pflanzen im Beet. Am besten gedeiht es in einem eigenen kleinen Kübel oder alternativ mit Abstand zu seinen Nachbarn im geteilten Kübel. Mit zu wenig Platz bilden sich sonst mehr Stängel als brauchbare Blätter und Blüten. Bergbohnenkraut stellt keine hohen Anforderungen an den Boden, kalkhaltig muss er sein und er sollte feucht gehalten werden. Dabei muss wie bei vielen anderen Kräutern Staunässe vermieden werden - am besten wird er abhängig von den tatsächlichen Temperaturen draußen gegossen. Bergbohnenkraut mag es gerne sonnig, kommt aber auch im Halbschatten sowie an einem Platz gut zurecht, an dem es nur einige Stunden am Tag sonnig bleibt. Wie der Name schon sagt, kann Bergbohnenkraut bestens zwischen Bohnen angepflanzt werden, sodass es für diese Bienen und Hummeln anlocken kann. Außerdem hält es Schädlinge wie die Bohnenlaus von den Bohnenpflanzen fern. Es verträgt sich auch mit fast allen anderen Gemüsesorten sehr gut. Zwischen Juni und Oktober blüht das Bergbohnenkraut und die Blätter können besonders gut geerntet werden. Die winterharte Variante der Kräuterpflanze bietet sogar den Vorteil einer ganzjährigen Ernte, da sich das würzige Aroma der Blätter nicht wie bei empfindlichen Sorten im Laufe des Jahres wandelt. Stattdessen schmecken die Bergbohnenkraut-Blätter immer in etwa gleich gut und intensiv. Geerntet wird mit einer Kräuterschere, schneiden Sie die Blätter dabei so nah am Stängel wie nur möglich ab und verwenden Sie sie frisch. Alternativ nehmen Sie einen ganzen Stängel mit und schneiden diesen so nah am Boden wie möglich ab. Bergbohnenkraut kann durch regelmäßiges Zurückschneiden der Triebe dazu angeregt werden, vermehrt neue Triebe und somit auch neue Blätter zu bilden. Sie wissen nicht, was Sie mit den duftenden Bergbohnenkraut-Blättern anfangen sollen? Bei Magen-Darm-Beschwerden können Sie aus einem Esslöffel Blätter einen Kräutertee zubereiten, der sie schnell Vergangenheit werden lässt. Bergbohnenkraut schützt Bohnen nicht nur beim Wachstum, sondern harmoniert geschmacklich wunderbar mit ihnen. Kochen Sie es die ganze Zeit über mit, denn anders als viele Kräuter entfalten die Blätter des Bergbohnenkrauts ihr volles Aroma umso intensiver unter Wärmeeinwirkung. Geschmacklich harmoniert Bergbohnenkraut auch mit dunklen Fleischsorten wie Wild und Rind sowie in Eintöpfen und deftigen, herzhaften Gerichten. Sie können es übrigens auch stielweise abschneiden, hängend über einem Türrahmen trocknen und anschließend in verschlossenen Dosen eine Weile aufbewahren. Geschmacklich kann das dem Bergbohnenkraut nichts anhaben, denn es ist eines der intensiveren Kräuter. Aus diesem Grund müssen Sie mit der Dosierung auch etwas aufpassen.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 25.05.2018
Zum Angebot