Angebote zu "Saatgut-Box" (7 Treffer)

Heilkräuter (Saatgut-Box)
25,00 € *
zzgl. 2,80 € Versand

Eine Saatgutbox, fünf Samentütchen und fünf Pflanzensteckbriefe. Die Box ist aus Lindenholz gearbeitet, unbehandelt, 20,7 x 8 x 3,8 cm. Auf den Tütchen befinden sich ausführliche Aussaathinweise, auf den Steckbriefen (Hochglanzkarton, Digitaldruck) außerdem ein Foto der Pflanze und die Verwendungshinweise. Fotos, Details und Aussaathinweise zu den einzelnen Pflanzen findest Du in meinem Gesamtsortiment – gib dafür einfach den Pflanzennamen in die Suchmaske links oben auf der Hauptseite ein! Foeniculum vulgare Fenchel Bekanntes Gewürzkraut, Tee- und Heilpflanze für Kräuter- und Duftgärten. Junge Blätter und Triebe verfeinern kleingehackt Salate, Gemüse- und Eiergerichte, Suppen, Dips usw. Die ebenso aromatischen Blüten können in Essig und Öl eingelegt werden. Die Samen können von September-Oktober geerntet und für Tee, Kräutersalz, -essig und -schnaps verwendet werden, sie wirken blutdrucksenkend, antibakteriell, schleimlösend und milchfördernd bei Wöchnerinnen. Schmetterlingsweide. Hypericum perforatum Echtes Johanniskraut Einheimische Wildpflanze, Heil-, Tee- und Färberpflanze für den Kräuter- und Waldgarten und für Wildblumen-Wiesen. Die Blätter und Triebspitzen können von März-Mai als Würze für Salate, Suppen, Kartoffel-, Eier-, Quarkspeisen usw. dienen. Bis Juli können sie für Tees geerntet werden (schmeckt ähnlich wie Schwarz-Tee), Ölen und Kräuterschnäpsen beigegeben werden. Die Blüten sind essbar. Wird erfolgreich bei Depressionen, Nervosität und Angstzuständen eingesetzt. Kann die Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht erhöhen und bei Sonneneinstrahlung zu Hautrötungen führen. Matricaria recutita Echte Kamille Einheimische Wildpflanze, bekannte Heil- und Teepflanze für den Natur-, Kräuter-, Duft- und Bauerngarten. Die Blüten werden frisch oder getrocknet für Tee verwendet und sind eine hübsche essbare Dekoration. Die Blätter schmecken mild und können wie die Blütenknospen als Gewürz für Salate u.a. dienen. Wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und gegen Pilze. Bei Magen- und Darmbeschwerden, Menstruationsbeschwerden, als leichtes Beruhigungs-mittel, äußerlich bei entzündlichen Erkrankungen der Haut und Schleimhäute im Mund, Hals und Rachen eingesetzt. Verbascum densiflorum Großblütige Königskerze Einheimische Wildpflanze und Teekraut für den Bauern-, Natur- und Kräutergarten. Die Blüten schmecken ähnlich wie getrocknete Apfelringe und können als Tee und Aroma genutzt werden. Man kann einen goldfarbenen Sirup aus ihnen kochen und sie in Kräuteröl, -essig und -schnaps geben. Im Tee schmecken sie leicht fruchtig. Die getrockneten Blüten wirken als Tee aufgebrüht entzündungshemmend, schmerzlindernd, schleimlösend, antibakteriell, antiviral, beruhigend und schlaffördernd. Der Pflanzensaft hilft äußerlich gegen Warzen. Calendula officinalis Echte Ringelblume Heilpflanze für den Kräuter- und Bauerngarten, schöne Schnittblume, Schmetterlingsweide. Die Blüten sind essbar, haben einen mild-würzigen Geschmack. Die Knospen können ausgebacken, kurz gebraten und kapernartig eingelegt werden. Getrocknete Blütenblätter wegen ihrer Farbe in Teemischungen. Aufgüsse, Tees und Salben auf Basis von Ringelblumen-Blüten wirken entzündungshemmend und fördern die Wundheilung.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 20.10.2017
Zum Angebot
Gewürzkräuter (Saatgut-Box)
25,00 € *
zzgl. 2,80 € Versand

Eine Saatgutbox, fünf Samentütchen und fünf Pflanzensteckbriefe. Die Box ist aus Lindenholz gearbeitet, unbehandelt, 20,7 x 8 x 3,8 cm. Auf den Tütchen befinden sich ausführliche Aussaathinweise, auf den Steckbriefen (Hochglanzkarton, Digitaldruck) außerdem ein Foto der Pflanze und die Verwendungshinweise. Fotos, Details und Aussaathinweise zu den einzelnen Pflanzen findest Du in meinem Gesamtsortiment – gib dafür einfach den Pflanzennamen in die Suchmaske links oben auf der Hauptseite ein! Anethum graveolens Dill Bekanntes Gewürzkraut, Heil- und Teepflanze für den Kräuter- und Duftgarten. Die frischen Blätter und Triebspitzen werden als Gewürz für Suppen, Kartoffel- und Eiergerichte, Fisch und Grillfleisch benutzt. Die Samen helfen als Tee aufgegossen bei Verdauungsstörungen, Blähungen, Appetitlosigkeit, Nervosität. Zerquetscht können sie zu einem fingernagel-stärkenden Bad aufgegossen werden. Gekaut halten sie den Atem frisch. Coriandrum sativum Echter Koriander Gewürz- und Heilkraut für den Kräuter- und Duftgarten. Die Samen schmecken süß-anisähnlich, den Geschmack der Blätter liebt man oder findet ihn unerträglich. Die Samen passen zu Currys, in Pfefferkuchen und Tees. Die Blätter können wie Petersilie zum Würzen verwendet werden, ganz vorzüglich ist z.B. die indische Variante in leicht gesalzenen Joghurt mit Tomaten- und Gurkenwürfeln. Die Samen wirken appetitanregend, verdauungsfördernd, krampflösend und lindernd bei Magen- und Darmproblemen. Bienen- und Hummelweide. Origanum vulgare Oregano Bekannte einheimische Wildpflanze, Gewürzkraut, Heil- und Teepflanze für den Natur-, Kräuter- und Duftgarten, für Wildblumen-Wiesen. Blätter, blühende Triebe und Blüten können von April-September geerntet werden, sie entfalten ihr typisches Aroma erst in getrocknetem Zustand. Gewürz für Salate, Soßen, Pizza, Gemüse, Kräuterbutter, -salz, -öl, und -essig. Angewendet bei Verdauungsstörungen, Blähungen und zur Förderung der Gallensekretion, bei Husten und Unterleibsbeschwerden, krampflösend. Schmetterlings- und Hummelweide. Petroselinum crispum Krause Petersilie Bekanntes Gewürzkraut und Heilpflanze für den Kräuter- und Bauerngarten. Ein Aufguss aus den Samen (im 2. Jahr) wird bei Menstruationsbeschwerden, Magenproblemen und zur Anregung des Milchflusses bei Wöchnerinnen verwendet. In der Schwangerschaft sollten sie unbedingt gemieden werden, da sie kontrahierend auf die Gebärmutter wirken. Allium schoenoprasum Schnittlauch Bekanntes Gewürzkraut, gesund und lecker. Blätter und Blüten würzen Salate, Suppen, Eier-, Quark- und Kartoffelgerichte, schmecken wunderbar auf Butterbroten oder in Kräuterbutter. Auch die Zwiebelchen sind essbar, sie sind am geschmackintensivsten. Die reifen Samen können getrocknet als pfeffriges Gewürz verwendet werden. Wie alle Allium-Arten wirkt der Schnittlauch appetitanregend, blutdruck- und cholesterinsenkend, schleimlösend bei Erkältungskrankheiten und hemmt das Wachstum schädlicher Bakterien. Kann auch in Pflanzkübeln und Blumenkästen gezogen werden. Bienen- und Schmetterlingsweide.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 20.10.2017
Zum Angebot
Wildgemüse (Saatgut-Box)
25,00 € *
zzgl. 2,80 € Versand

Eine Saatgutbox, fünf Samentütchen und fünf Pflanzensteckbriefe. Die Box ist aus Lindenholz gearbeitet, unbehandelt, 20,7 x 8 x 3,8 cm. Auf den Tütchen befinden sich ausführliche Aussaathinweise, auf den Steckbriefen (Hochglanzkarton, Digitaldruck) außerdem ein Foto der Pflanze und die Verwendungshinweise. Fotos, Details und Aussaathinweise zu den einzelnen Pflanzen findest Du in meinem Gesamtsortiment – gib dafür einfach den Pflanzennamen in die Suchmaske links oben auf der Hauptseite ein! Alliaria petiolata Knoblauchsrauke Einheimische Wildpflanze und Wildgemüse für den Natur- und Kräutergarten. Die Blätter und jungen Triebe schmecken herrlich knoblauch-pfeffer-aromatisch u. können von April-Juni frisch in Kräuterbutter und Quark, in Suppen oder über Salate gegeben werden. Ebenso die Blütenstände und die jungen grünen Samen Mai-Juni. Im Herbst des ersten Jahres kann die meerrettichähnliche lange weiße Wurzel ausgegraben und zu einem scharfen Gewürz gerieben werden. Wirkt antibakteriell und verdauungsfördernd. Gute Schmetterlings- und Bienenweide. Bunium bulbocastanum Gewöhnlicher Knollenkümmel Einheimische Wildpflanze, Wildgemüse und Gewürzkraut für den Natur- und Kräutergarten. Die Pflanze hat ein kräftiges Kümmel-Aroma. Die jungen Blätter und Triebe können von April-Juli als Gewürzkraut verwendet, die Blattstängel als Gewürz in Suppen mitgekocht werden. Die Samen frisch oder getrocknet als Gewürz, die Knollenwurzel noch nicht blühender Pflanzen von Herbst bis Frühjahr geschält über Salate geraspelt, kurz gebraten, als Ofengemüse zubereitet oder in Gemüsesuppen. Wirkt verdauungsfördernd. Daucus carota Wilde Möhre Einheimische Wildpflanze, ergiebiges Wildgemüse und Gewürzkraut für den Naturgarten, Kräutergarten und Wildblumen-Wiesen. Lockt Schmetterlinge und Hummeln an. Die ganze Pflanze ist essbar. Die Wurzeln kann man im Frühjahr des 2. Jahres ernten, sie schmecken süßer und weniger wässrig als die bekannten Möhren und lassen sich ebenso verwenden. Das Kraut schmeckt ähnlich wie Petersilie und lässt sich wie diese verwenden. Die Blütenstände können ausgebacken werden, die Samen aromatisieren Öl. Hilft bei Durchfall, Nieren- und Blasenleiden. Oenothera biennis Gemeine Nachtkerze Einheimische Wildpflanze, Wildgemüse und Heilpflanze für den Natur-, Kräuter- und Duftgarten, für Wildblumen-Wiesen. Die Blüten öffnen sich am Abend (auch in der Vase!) und duften nachts. Die ganze Pflanze ist essbar, schmeckt mild mangoldartig, hinterlässt roh verzehrt aber einen rauen Belag im Gaumen. Daher die Blätter, Knospen, Blüten, geschälten Stängel und Wurzeln vorher über Nacht in etwas Zitronensäure einlegen. Die Wurzeln schmecken dann ähnlich wie Schwarzwurzeln. Schmetterlings- und Hummelweide. Aruncus dioicus Wald-Geißbart Einheimische Wildpflanze und Wildgemüse für Natur- und Waldgärten, Lockt Hummeln, Bienen und Käfer an. Die jungen Sprossen (10-15 cm) können von April-Mai geerntet werden. Geschält und gekocht oder gedünstet ergeben sie ein leckeres bitter-aromatisches Stängelgemüse. Ein Brei aus frischen Blättern wirkt lindernd bei Insektenstichen.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 20.10.2017
Zum Angebot
Teekräuter (Saatgut-Box)
25,00 € *
zzgl. 2,80 € Versand

Eine Saatgutbox, fünf Samentütchen und fünf Pflanzensteckbriefe. Die Box ist aus Lindenholz gearbeitet, unbehandelt, 20,7 x 8 x 3,8 cm. Auf den Tütchen befinden sich ausführliche Aussaathinweise, auf den Steckbriefen (Hochglanzkarton, Digitaldruck) außerdem ein Foto der Pflanze und die Verwendungshinweise. Fotos, Details und Aussaathinweise zu den einzelnen Pflanzen findest Du in meinem Gesamtsortiment – gib dafür einfach den Pflanzennamen in die Suchmaske links oben auf der Hauptseite ein! Foeniculum vulgare Fenchel Bekanntes Gewürzkraut, Tee- und Heilpflanze für Kräuter- und Duftgärten. Junge Blätter und Triebe verfeinern kleingehackt Salate, Gemüse- und Eiergerichte, Suppen, Dips usw. Die ebenso aromatischen Blüten können in Essig und Öl eingelegt werden. Die Samen können von Sept.-Okt. geerntet und für Tee, Kräutersalz, -essig und -schnaps verwendet werden, sie wirken blutdrucksenkend, antibakteriell, schleimlösend und milchfördernd bei Wöchnerinnen. Hypericum perforatum Echtes Johanniskraut Einheimische Wildpflanze, Heil-, Tee- und Färberpflanze für den Kräuter- und Waldgarten und für Wildblumen-Wiesen. Die Blätter und Triebspitzen können von März-Mai als Würze für Salate, Suppen, Kartoffel-, Eier-, Quarkspeisen usw. dienen. Bis Juli können sie für Tees geerntet werden (schmeckt ähnlich wie Schwarz-Tee), Ölen und Kräuterschnäpsen beigegeben werden. Die Blüten sind essbar. Wird erfolgreich bei Depressionen, Nervosität und Angstzuständen eingesetzt. Matricaria recutita Echte Kamille Einheimische Wildpflanze, bekannte Heil- und Teepflanze für den Natur-, Kräuter-, Duft- und Bauerngarten. Die Blüten werden frisch oder getrocknet für Tee verwendet und sind eine hübsche essbare Dekoration. Die Blätter schmecken mild und können wie die Blütenknospen als Gewürz für Salate u.a. dienen. Wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und gegen Pilze. Bei Magen- und Darmbeschwerden, Menstruationsbeschwerden, als leichtes Beruhigungs-mittel, äußerlich bei entzündlichen Erkrankungen der Haut und Schleimhäute im Mund, Hals und Rachen eingesetzt. Schmetterlingsweide. Monarda fistulosa Wilde Monarde Gewürzkraut und Teepflanze für den Bauern-, Kräuter- und Duftgarten. Die Blätter schmecken etwas scharf und oreganoähnlich, sie können frisch oder getrocknet als Würze für Fleisch und Gemüsegerichte verwendet werden, die Blütenblätter als essbare Dekoration. Ein Tee aus den getrockneten Blättern und Triebspitzen (für das Auge unbedingt ein paar Blütenblätter zugeben!) schmeckt sehr aromatisch und erinnert an Schwarz-Tee. Gute Schnitt- und Trockenblume. Melissa officinalis Zitronenmelisse Einheimische Wildpflanze, Gewürzkraut, Heil- und Teepflanze für den Natur-, Kräuter-, Wald- und Duftgarten. Am bekanntesten ist wohl der zitronen-aromatische Melissentee aus vor der Blüte gesammelten Blättern und Trieben, diese können aber auch sehr gut als Würze für die verschiedensten Speisen dienen. Wirkt beruhigend, krampflösend, schlaffördernd, hemmt Bakterien, Viren und Pilze in ihrem Wachstum, hilft äußerlich z.B. bei Insektenstichen, Wunden, Blutergüssen, Ohren- und Zahnschmerzen, als reines ätherisches Öl gegen Lippenherpes.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 20.10.2017
Zum Angebot
Salatpflanzen (Saatgut-Box)
25,00 € *
zzgl. 2,80 € Versand

Eine Saatgutbox, fünf Samentütchen und fünf Pflanzensteckbriefe. Die Box ist aus Lindenholz gearbeitet, unbehandelt, 20,7 x 8 x 3,8 cm. Auf den Tütchen befinden sich ausführliche Aussaathinweise, auf den Steckbriefen (Hochglanzkarton, Digitaldruck) außerdem ein Foto der Pflanze und die Verwendungshinweise. Fotos, Details und Aussaathinweise zu den einzelnen Pflanzen findest Du in meinem Gesamtsortiment – gib dafür einfach den Pflanzennamen in die Suchmaske links oben auf der Hauptseite ein! Chenopodium foliosum Echter Erdbeerspinat Altes Bauerngartengemüse und Salatpflanze für den Bauern- und Gemüsegarten. Im September wird die Blütenhülle rot und fleischig, die Blütenknäuel erinnern an Erdbeeren. Man kann die zarten Blätter und Triebe bis zum Frühsommer frisch auf Butterbrote und in Salate geben, oder einen Spinat aus ihnen kochen (Blätter blanchieren, eiskalt abschrecken, pürieren, würzen, andicken). Elastische Stängel vor der Blütenbildung als Rohkost, Brat- oder Backgemüse, die knospigen Blütenstände im Frühjahr können z.B. ausgebacken oder kurz gebraten werden. Atriplex hortensis Gartenmelde Einheimische Wildpflanze, Wildgemüse und Heilpflanze für den Natur- und Kräutergarten. Die Gartenmelde wird seit Urzeiten als Nahrungsmittel eingesetzt. Die jungen Blätter schmecken mild spinatartig und können wie solcher verwendet werden. Blütenknospen zu Salaten, Quark, Kräuterbutter usw. Plantago coronopus Hirschhorn-Wegerich Leckeres Salatgemüse, eine italienische Spezialität, wächst wild auf leicht salzigen Böden in Küstennähe, gedeiht aber auch auf jedem Gartenboden und im Topf. Die Blätter und jungen knospenden Blütenstände sind zart und haben ein leicht bitter-säuerliches Aroma. Sie können als Salatgrundlage dienen, Eierspeisen und Kräuterbutter verfeinern oder zu einem Spinatgemüse verkocht werden. Winterschutz mit Reisig ist empfehlenswert. Eruca sativa Rukola Bekanntes Gewürzkraut und Salatgemüse für den Kräuter- und Gemüsegarten, für Balkonkasten und Pflanzkübel. Die Blätter schmecken nussartig, leicht scharf, sie können laufend geerntet und roh in Salate, auf Butterbrote, in Eier- und Quarkspeisen gegeben werden. Lecker auch auf Pizza oder gedünstet für Pastasoßen. Das Ausbrechen der Blütenstiele fördert das Blattwachstum. Bienenweide. Lactuca sativa angustana Spargelsalat Ergiebiges Salatgemüse, eine alte (samenfeste) Züchtung aus China. Die großen Blätter sind zart und aromatisch, sie können die ganze Vegetationsperiode über von unten nach oben geerntet werden. Der knackig-saftige Stiel wird bis zu 2,5 cm dick und kann wie Spargel zubereitet oder roh in Salate geschnitten werden.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 20.10.2017
Zum Angebot
Dornröschenhecke (Saatgut-Box)
25,00 € *
zzgl. 2,80 € Versand

Eine Saatgutbox, fünf Samentütchen und fünf Pflanzensteckbriefe. Die Box ist aus Lindenholz gearbeitet, unbehandelt, 20,7 x 8 x 3,8 cm. Auf den Tütchen befinden sich ausführliche Aussaathinweise, auf den Steckbriefen (Hochglanzkarton, Digitaldruck) außerdem ein Foto der Pflanze und die Verwendungshinweise. Fotos, Details und Aussaathinweise zu den einzelnen Pflanzen findest Du in meinem Gesamtsortiment – gib dafür einfach den Pflanzennamen in die Suchmaske links oben auf der Hauptseite ein! Leonurus cardiaca Echtes Herzgespann Geschützte einheimische Wildpflanze, Gewürz- und Heilkraut für den Natur- und Kräutergarten. Die Blätter schmecken leicht bitter und können als Gewürz Salaten, Kartoffel-, Quark-, Käse- und Eierspeisen beigegeben werden. Das Kraut wirkt blutdrucksenkend, verlangsamt den Herzschlag und wird daher zur Behandlung nervöser Herzbeschwerden eingesetzt, in der Volksmedizin auch bei Verdauungsstörungen und Wechseljahresbeschwerden. Hummelweide. Dipsacus fullonum Wilde Karde Einheimische Wildpflanze, stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Die Wurzel wird von alters her bei Hautleiden und gegen Rheuma eingesetzt. In Schnaps eingelegt lässt sich daraus eine Tinktur herstellen, die unterstützend bei der Behandlung der durch Zecken übertragenen Borreliose helfen soll. Sehr schön in Trockensträußen. Lockt Schmetterlinge und Hummeln an. Arctium lappa Große Klette Einheimische Wildpflanze und Wildgemüse für den Naturgarten. Die Blattstängel können von Blättern und Haut befreit von April-August als Gemüse zubereitet werden, ähneln im Geschmack Artischocken. Die Wurzeln erinnern geschmacklich an Schwarzwurzeln. Man gräbt sie im Herbst des ersten Jahres aus, raspelt sie roh in Salate, schneidet sie in feine Scheiben und gibt sie auf Butterbrote oder bereitet sie als Backgemüse zu. Wurzelextrakte wirken antibiotisch und blutzuckersenkend, äußerlich gegen diverse Hauterkrankungen. Schmetterlings- und Hummelweide. Cirsium eriophorum Wollköpfige Kratzdistel Einheimische Wildpflanze und Wildgemüse für den Natur- und Bauerngarten. Lockt Schmetterlinge und Hummeln an. Schmeckt herb kopfsalatartig. Zarte junge Triebe können vor der Blüte geschält und roh oder gedünstet verzehrt werden. Ausgezupfte Blütenblätter als essbare Dekoration. Blütenböden von Juni-September kapernartig einlegen oder als Backgemüse zubereiten (schmecken artischockenähnlich). Wurzeln im ersten Jahr von September bis in den Winter schälen, quer zur Faser in Scheiben schneiden und anbraten. Silybum marianum Mariendistel Einheimische Wildpflanze, Wildgemüse und Heilpflanze für den Natur- und Kräutergarten. Bitterlich, artischocken-artig schmeckende Pflanze für Tee, Salate und Gemüse. Verwendet werden können die jungen Triebe, geschält und von Stacheln befreit, von Stacheln befreite Frühjahrsblätter, Blütenblätter, die Wurzeln im Herbst. Alkoholische Extrakte aus den Samen wirken hervorragend bei toxischen Lebererkrankungen, Leberzirrhose und Hepatitis, können sogar prophylaktisch eingesetzt werden. Bienenweide.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 20.10.2017
Zum Angebot
Duft-Garten (Saatgut-Box)
35,00 € *
zzgl. 2,80 € Versand

Eine Saatgutbox, zehn Samentütchen und zehn Pflanzensteckbriefe. Die Box ist aus Lindenholz gearbeitet, unbehandelt, 20,7 x 8 x 3,8 cm. Auf den Tütchen befinden sich ausführliche Aussaathinweise, auf den Steckbriefen (Hochglanzkarton, Digitaldruck) außerdem ein Foto der Pflanze und die Verwendungshinweise. Fotos, Details und Aussaathinweise zu den einzelnen Pflanzen findest Du in meinem Gesamtsortiment – gib dafür einfach den Pflanzennamen in die Suchmaske links oben auf der Hauptseite ein! Mentha pulegium Poleiminze Einheimische Wildpflanze und alte Heilpflanze für Natur- und Duftgärten, in Deutschland mittlerweise als stark gefährdet eingestuft. Duftet herrlich nach Minze, zieht Schmetterlinge, Bienen und Hummeln an. Hesperis matronalis Nachtviole Einheimische Wildpflanze und Wildgemüse für Natur-, Kräuter-, Duft- und Bauerngärten. Die anspruchslose Pflanze verströmt besonders in den Abendstunden und in der Nacht einen betörenden Veilchenduft. Lockt Schmetterlinge und Hummeln an. Lavandula angustifolia Echter Lavendel Bekanntes Gewürz- und Heilkraut für den Kräuter- und Duftgarten. Die Blätter können von April-Juli, die blauen Blüten von Juli-August als Würze in Gemüsegerichte und Soßen gegeben werden, als Aroma in Gelee, Sirup und Spirituosen. Ein Trockenstrauß im Kleiderschrank vertreibt Motten. Oenothera biennis Gemeine Nachtkerze Einheimische Wildpflanze, Wildgemüse und Heilpflanze für den Natur-, Kräuter- und Duftgarten, für Wildblumen-Wiesen. Die Blüten öffnen sich am Abend (auch in der Vase!) und duften nachts. Filipendula ulmaria Echtes Mädesüß Einheimische Wildpflanze, Gewürzkraut, Heil- und Teepflanze für den Natur-, Kräuter-, Duft- und Waldgarten, Ufer- und Teichrand, Wildblumen-Wiese. Lockt Schmetterlinge und Hummeln an. Blüten, Blütenknospen und Samen duften unverwechselbar süß und können als Aroma süßen Desserts, Spirituosen, Limonaden und Tees beigegeben werden. Fagopyrum tataricum Tatarischer Buchweizen Kulturpflanze, Heil- und Färberpflanze für den Kräuter- und Duftgarten. Die Blüten duften herrlich und ziehen Bienen an. Aus Blüten und Samen kann roter Färbstoff gewonnen werden. Matthiola incana Gartenlevkoje Mischung Schöne und angenehm duftende Zierpflanze für den Natur-, Duft- und Bauerngarten, für Balkonkästen und Pflanzkübel. Sie stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und kommt nur selten verwildert vor. Gute Schnittblume, blüht noch im selben Jahr. Die duftenden Blüten sind eine schöne essbare Dekoration. Die Mischung enthält Saatgut gefüllt und ungefüllt blühender Pflanzen in hellblau, dunkelblau, rosa und purpurrot. Saponaria officinalis Echtes Seifenkraut Einheimische Wildpflanze mit schönen rosafarbenen Blüten, die vor allem abends süß duften. Schöne Schnittblume, Schmetterlingsweide. Salvia sclarea Muskatellersalbei Gewürzkraut, Heil- und Teepflanze für den Natur-, Bauern-, Duft- und Kräutergarten. Toller Blickfang im Garten, die ganze Pflanze duftet stark aromatisch. Lockt Schmetterlinge und Hummeln an. Nepeta x faassenii Katzenminze Hybride aus den Katzenminzen Nepeta racemosa und Nepeta nepetella. Tolle Duftpflanze mit einer Unzahl von blau-violetten Blüten von Mai-September. Hummeln und Katzen lieben das Kraut. Letztere wälzen sich gern genüsslich darin, verspeisen auch gern ein paar Blättchen.

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 20.10.2017
Zum Angebot