Angebote zu "Oktober" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Ringelblumen Heilkraut Calendula officinalis fü...
1,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Ringelblumen Heilkraut Calendula officinalis für Tee- und Salbenzubereitung Calendula Officinalis (Ringelblumen) für Salben, Tees, Dekorationen und Speisen. Aussaat : Zeit : März-Oktober Ort : Freiland Keimtemp. : 10-20°C Keimdauer in Tagen : 8-14 Inhalt reicht für ca. 100 Pflanzen Beschreibung: Schöne, unkomplizierte Bauerngartenblumen. Sie besitzen auch als Heilkräuter einen hervorragenden Ruf. Berühmt ist in der Naturheilkunde die Ringelblumensalbe. Die Blüten sind schmackhaft würzig, sehr dekorativ und von intensiver ockergelber Farbe. Standortansprüche: Ringelblumen gedeihen auf jedem humosen Gartenboden, In Sonne und Halbschatten. Tipps: Rezept für hausgemachte Ringelblumensalbe: Zerlassenes Schweineschmalz oder Butter in einem Topf erhitzen, mit reichlich Blüten vermischen und 5 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen. Die ausgelaugten Blüten entnehmen, die Salbe in Cremetöpfchen füllen und kühl lagern.

Anbieter: ManoMano
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Anna von Dänemark und Norwegen (1532 - 1585 )
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Prinzessin Anna von Dänemark ( 22. November 1532 in Hadersleben, 1. Oktober 1585 in Dresden), genannt Mutter Anna , war Kurfürstin von Sachsen. Die Tochter des Königs Christian III. von Dänemark lernte von ihrer Mutter Dorothea das Spinnen, Nadelarbeiten, Heilkräuter sammeln, Hauswesen, Landwirtschaft. 1548 heiratete sie in Torgau August I. von Sachsen ( Vater August ). Von ihren 15 Kindern starben elf schon früh. Vor jeder Geburt legte sie ihre Leichentücher zurecht, damit sie im Ernstfall gleich bei der Hand wären. Sie wusch und butterte selbst, verarztete ihren Gemahl und versuchte auch, Einfluss auf die Staatsgeschäfte zu gewinnen. Bei Hofbeamten fand sich eine Spottschrift über Gynäkokratie (Weiberherrschaft) am sächsischen Hof. Kurfürst August geriet in so rasenden Zorn, dass er sogar seine konfessionelle Zugehörigkeit änderte: hatte er vorher die Anhänger Melanchthons, die Philippisten, begünstigt, so schloss er sich nun den orthodoxen Lutheranern an.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot